Anzeige

Running Dinner in Bozen

Anzeige

running dinner.jpg

Foto: 
Running Dinner Bolzano

Am 8. April 2017 findet in Bozen ein Running Dinner statt – ein Konzept, bei dem man beim Essen verschiedene neue Leute kennen lernt, indem man für sie kocht bzw. bei ihnen isst, und das schon in vielen Städten erfolgreich umgesetzt wurde.

Wie funktionierts?
Rudirockt ist ein Drei-Gänge-Menü für beliebig viele Teilnehmer. Die Besonderheit liegt darin, dass es nicht an einem Ort stattfindet, sondern über die ganze Stadt verteilt ist. Jeder Gang findet an einem anderen Ort, bei einem anderen Team statt. Anschließend geht es gemeinsam auf die After-Dinner-Party, wo man alle Teilnehmer wiedertrifft.

Ihr meldet euch in Zweierteams für den Abend an (spätestens bis 7. April, 12 Uhr). Nach der Anmeldephase wird euch eure persönliche Dinner-Route zugeschickt mit dem Gang, den ihr kochen müsst (entweder Vor-, Haupt- oder Nachspeise). Diesen Gang kocht ihr in der eigenen Küche. Zum Essen kommen dann zwei weitere Gast-Teams dazu, sodass insgesamt sechs Personen pro Gang zusammen essen. Zu einer festgelegten Uhrzeit geht anschließend jedes Team zum nächsten Gang zu jeweils einem anderen Koch-Team. Jeder Teilnehmer trifft so pro Gang zwei Teams, also vier neue Leute, das macht zwölf neue Leute an einem Abend. Bei der After-Dinner-Party ab 23 Uhr sehen sich dann alle wieder und etwaige nicht beendete Tischgespräche können fortgeführt werden.

Anzeige

Mehr Artikel

Vom Trubel in die Provinz

Wie erleben Migranten Südtirol? Rani Jain hat Indien vor 16 Jahren verlassen. Die Yogalehrerin erzählt im Videoporträt von ihrer Ankunft in Südtirol und zeigt, wie sie heute lebt.

Entscheidung fürs Leben

Die richtige Oberschule und das richtige Studium? Die einzige private Studien- und Berufsberatung Südtirols hilft Jugendlichen, die beste Wahl zu treffen.
0    
 | 
Auf a Glas'l mit Bozens Bürgermeister

„Eine hässliche Gesellschaft“

Renzo Caramaschi ist Bürgermeister von Bozen, würde aber lieber auf den Berg gehen und Bücher schreiben. Pläne für seine Stadt hat er trotzdem.
0    

How Many Times

Zwei Geschwister gründen 2009 eine Rockband: Ferbegy war geboren. Jetzt präsentieren die Bozner ihr neues Musikvideo zum aktuellen Album „Roundabout“.
BARFUSS rockt mit Nick Oliveri

„Ich bin kein guter Sänger"

Nick Oliveri war lange Zeit Mitglied der Band Queens of the Stone Age. Vor Kurzem spielte er in Bozen ein Death-Acoustic-Konzert. BARFUSS hat ihn zum Interview getroffen.
Anzeige