Anzeige

Veranstaltungsreihe zur politischen Bildung

Anzeige

politis.jpg

Bild: POLITiS

Welches Europa wollen wir? Die europäische Integration auf dem Prüfstand. Zum diesem Thema veranstaltet der Verein POLITiS  eine achtteilige Veranstaltungsreihe. Dabei soll ein Raum geschaffen werden, um sich mit einigen zentralen Fragen der europäischen Politik auseinanderzusetzen und mit Experten und Politikern zu diskutieren. Nach 40 bis 50 Minuten Impulsreferat ist deswegen an jedem der Abende mindestens genauso viel Zeit zum Diskutieren eingeplant. 

Dienstag, 14.2.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Die europäische Asylpolitik und neue Migrationsbewegungen. Europa zwischen Willkommenskultur und Abschottung. 
mit: 
Leonhard Voltmer
Khemais Ali
Moderation: Claudio Campedelli

Dienstag, 7.3.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Europa und der Islam. Der europäische Islam zwischen Dschihadistengewalt und Integration.
mit: 
Adel Jabbar
Thomas Benedikter
Moderation: Mauro di Vieste

Dienstag, 21.3.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Bilanz und Ausblick nach 16 Jahren Gemeinschaftswährung. Hat der Euro ausgedient?
mit:
Paul Köllensperger
Moderation: Thomas Benedikter

Dienstag, 4.4.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Der neoliberale Markt und aufkeimender Nationalismus gefährden Europa. Wo bleibt die Seele Europas?
mit:
Sepp Kusstatscher
Moderation: Thomas Benedikter

Dienstag, 18.4.2017, 18 Uhr, Bozen, Kolpinghaus: Auswege aus der europäischen Krise – Ein Abend mit Prof. Roland Benedikter. „Europa kann nicht bleiben, was es ist.”

Dienstag, 2.5.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Das wachsende Unbehagen an der Europäischen Union und die politischen Folgen. Ist das Integrationsprojekt EU gescheitert?
mit:
Pius Leitner
Georg Schedereit
Moderation: Thomas Benedikter

Dienstag, 16.5.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Die Strahlkraft der Nationalstaaten und die Schwäche des „Europa der Regionen“ Katalonien, Schottland, Flandern, Südtirol: Europas künftige neue Staaten?
mit:
Simon Constantini
Stefan Premstaller
Moderation: Thomas Benedikter

Dienstag, 6.6.2017, 18 bis 20 Uhr, Bozen, Bibliothek Kulturen der Welt: Europas sprachlich-ethnische Vielfalt und Sprachminderheiten als permanente Gestaltungsaufgabe. Ethnisches Mosaik Europa.
mit:
Günther Rautz
Thomas Benedikter
Moderation: Prisca Prugger

Anzeige

Mehr Artikel

Hands of Joy

Manuel Randi ist ein Meister auf der Gitarre. Der Bozner ist Mitglied im „Herbert Pixner Projekt“ und auch als Solist aktiv. Das Gitarrespielen hat er sich selbst beigebracht.

Der solidarische Bauer

Franz Laimer hat sich der solidarischen Landwirtschaft verschrieben. Seine Kunden zahlen per Dauerauftrag im Voraus und erhalten dafür jede Woche erntefrisches Biogemüse.
0    
 | 
Spurensuche zur Option

Die Qual der Wahl

1939 hatten die Südtiroler die Wahl: auszuwandern oder sich vollends zu italianisieren. Die Großmutter des Autors, die damals noch ein Schulkind war, erinnert sich zurück.
0    

Berge statt Savanne

Anfangs gaben die Berge Fernando Biague das Gefühl, zu ersticken. Mittlerweile hat er sich an sie gewöhnt. Seit 14 Jahren lebt er in Südtirol und forscht im Bereich Migration.
 | 
Hausgeburt

Wahlfreiheit beim Geburtsort

Von 5.000 Kindern pro Jahr kommen in Südtirol weniger als ein Prozent zu Hause zur Welt. Helga Seeber ist eine der Frauen, die sich bewusst für eine Hausgeburt entschieden haben.
0    
Anzeige