Anzeige
Anzeige

Lichtblick 1

Stop-Motion-Kurzfilme zu Coronazeiten

Das Figurentheater Namlos hat im Rahmen der Kulturinitiative des Amtes für Kultur drei Kurz-Kurzfilme produziert, die die persönliche und allgemeine Lage reflektieren und Um-, Ab- und Auswege nach- und aufzeichnen. Die Figuren aus Papier und mit geschnitzten Avocadoköpfen hat Gernot Nagelschmied in Stop-Motion-Technik zum Leben erweckt. Ulli Mattle, Christian Mair und Daniel Hofstätter sorgten mit ihren Instrumenten für die richtige Stimmung – die Einzelaufnahmen aus dem Home Office hat Erich Feichter als Tonexperte zu einem harmonierenden Ganzen zusammengemischt.

 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview über Rassismus

„So etwas darf es nicht geben“

Der Bozner Bapa Dame Diop kämpft seit Jahren gegen Rassismus. In Südtirol ist man im Umgang mit Minderheiten zwar geübt, dennoch wird hier gerne in Gruppen gelebt.
0    

Schiffe versenken

Ein Song zum Nachdenken: Über die Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer singt Singer-Songwriter Aaron Kerschbaumer in „Schiffe versenken“.
 | 
Bikepacking

Minimales Menschsein

Mit dem Fahrrad wollte unser Autor von Wien nach Südtirol. Das Problem dabei: Wegen Corona waren die Hotels geschlossen. Und Zelt hatte er auch keines.
0    
 | 
Diagnose POTS

Wie ich chronisch krank wurde

Unsere Autorin hatte einen ganz normalen Atemwegsinfekt. „Halb so schlimm“, dachte sie damals. Nun sitzt sie bereits seit einem Jahr im Rollstuhl.
1    
 | 
Interview über LSD und Pilze

Heilsame Trips?

Filmemacher Florian Gebauer über die therapeutische Wirkung von Psychedelika und seine eigenen Trip-Erfahrungen. Am wichtigsten, so findet Gebauer, ist das Setting.
0    
Anzeige
Anzeige