Anzeige
Anzeige

We Believe: The Best Men Can Be | Gillette (Short Film)

Das Beste im Mann: Gillette polarisiert mit Werbespot

Sexistische Sprüche gegen Frauen, Jungs, die sich prügeln oder schmierige Männer, die Frauen an den Hintern greifen. Und aus dem Hintergrund tönt es: „Boys will be boys“. Is this the best a man can get? Also: Ist das wirklich das Beste im Mann? Das fragt der US-Rasiererhersteller Gillette in seinem neuen Werbespot und spielt damit auf seinen Werbespruch an, der 30 Jahre lang das Bild der Marke prägte. 

Die Antwort ist wohl nein, denn im knapp zweiminütigen Video weist Gillette diese aggressive Männlichkeit in die Schranken und zeichnet ein neues Bild: Männer, die andere Männer ansprechen, wenn die eine Frau belästigen oder die Buben zu Hilfe kommen, wenn sie angegriffen werden.

Seit Sonntag sorgt der Gillette-Werbespot in den sozialen Medien für Furore – und polarisiert. Vor allem die Reaktionen der Männer fallen großteils negativ aus, viele drohen, das Unternehmen und seine Mutterfirma Procter & Gamble zu boykottieren. Andere kontern: Wer sich von solcher Werbung angegriffen fühlt, hat die darin enthaltene Botschaft bitter nötig. Dem Börsenkurs kann die heftige Diskussion jedenfalls nichts anhaben – der Kurs ist seit Veröffentlichung des Videos gestiegen.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Tourismus in Südtirol

Der gute Gast und das Geld

Instagram-Tagestouristen und gigantische Resorts: Der Tourismus birgt plötzlich Trends mit kaum absehbaren Folgen. Einige leisten Widerstand.
0    
 | 
Ein Aufruf

Wie man zur Heldin wird

„Wir brauchen Heldinnen für Situationen, die nicht instagramtauglich sind.“ Unsere Autorin hat die Eröffnungsrede des neuen Jahres an der Fachhochschule Claudiana gehalten. Ihr Text betrifft uns alle.
0    

So wie du bist

Nach einer Reihe von Cover-Songs veröffentlicht der 25-jährige Thomas Mair alias Tom Malo nun seine erste eigene Single „So wie du bist“.
 | 
Straßenzeitung zebra.

„Ein absurdes Szenario“

Unternehmen suchen händeringend nach Arbeitskräften. Gleichzeitig finden junge Südtiroler, deren Name fremd klingt oder die ein Kopftuch tragen, kaum einen Job.
0    
Stiftung Südtiroler Sparkasse

Zweimal unvergleichlich

Das Hotel Schloss Englar in St.Michael-Eppan ist historischer Gastbetrieb des Jahres 2020. Das Berghotel Ladinia in Corvara erhält eine besondere Auszeichnung.
0    
Anzeige