Anzeige
Anzeige

We Believe: The Best Men Can Be | Gillette (Short Film)

Das Beste im Mann: Gillette polarisiert mit Werbespot

Sexistische Sprüche gegen Frauen, Jungs, die sich prügeln oder schmierige Männer, die Frauen an den Hintern greifen. Und aus dem Hintergrund tönt es: „Boys will be boys“. Is this the best a man can get? Also: Ist das wirklich das Beste im Mann? Das fragt der US-Rasiererhersteller Gillette in seinem neuen Werbespot und spielt damit auf seinen Werbespruch an, der 30 Jahre lang das Bild der Marke prägte. 

Die Antwort ist wohl nein, denn im knapp zweiminütigen Video weist Gillette diese aggressive Männlichkeit in die Schranken und zeichnet ein neues Bild: Männer, die andere Männer ansprechen, wenn die eine Frau belästigen oder die Buben zu Hilfe kommen, wenn sie angegriffen werden.

Seit Sonntag sorgt der Gillette-Werbespot in den sozialen Medien für Furore – und polarisiert. Vor allem die Reaktionen der Männer fallen großteils negativ aus, viele drohen, das Unternehmen und seine Mutterfirma Procter & Gamble zu boykottieren. Andere kontern: Wer sich von solcher Werbung angegriffen fühlt, hat die darin enthaltene Botschaft bitter nötig. Dem Börsenkurs kann die heftige Diskussion jedenfalls nichts anhaben – der Kurs ist seit Veröffentlichung des Videos gestiegen.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
He says, she says

Krisensexismus

Schwierige Zeiten legitimieren ungewöhnliche Reaktionen. Dazu gehört anscheinend auch Sexismus, denn in Zeiten von Corona erlebt er eine Blütezeit.
0    

Dieses Leben schreibt Geschichte

Die neue Single der Rockband „Stunde Null“ ist während der Ausgangssperre entstanden. Als Gastmusiker mit dabei sind unter anderem Tracy Merano, Philipp Burger oder Nicole Uibo.
 | 
Kommentar zum Ausnahmezustand

Vorbehalte eines Demokraten

Lässt sich die Pandemie noch eindämmen, ohne die Grundprinzipien einer liberalen Gesellschaft zu verletzen?
0    

Zommholtn Leit

Markus „Doggi“ Dorfmann hat seine Gedanken zur Coronakrise in einen Song gepackt. Der Liedermacher singt darüber, dass er seine Freunde und den Alltag vermisst. Sein Aufruf: Wir müssen zusammenhalten.
 | 
Kleinkunsttheater Carambolage

Wie im Wohnzimmer

Schauspieler ganz nahe, Sektglas und Wohnzimmeratmosphäre: Die Bozner Carambolage will eine alternative Theatererfahrung bieten.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige