Anzeige
Anzeige

EDEKA Weihnachtsspot „Weihnachten 2117“

Das Battle der Weihnachtsspots: Lidl zieht über Edeka her

Alle Jahre wieder veröffentlichen Supermarktketten ihre emotionalen Weihnachtswerbespots. Auch Edeka gewann in diesem Jahre mit seinem Spot „Weihnachten 2017“ innerhalb kurzer Zeit unzählige Klicks für sich. Doch die Konkurrenz reagierte prompt.

Der Discounter Lidl parodierte den aufwendig produzierten Edeka-Spot und stellt ihn fast bis ins kleinste Detail nach. Nach dem Motto „Weihnachten muss nicht teuer sein“ griff man dabei allerdings auf selbst gebastelte Filmsets, Figuren aus Pappe und einen selbst eingesungenen Soundtrack zurück. Auch einen direkten Seitenhieb auf Edeka konnte man sich nicht verkneifen.

Hier die Parodie von Lidl:

Nicht zum ersten Mal lieferten sich die beiden Supermärkte in ihren Werbespots einen Konkurrenzkampf. Zuletzt machte Lidl mit seinem Spot „Li-Dl-Land“ von sich reden.

Anzeige

Mehr Artikel

Gekommen um zu bleiben

Er wurde in Südtirol in den letzten Monaten heiß diskutiert: Isch-Gleich bespricht mit dem Wildbiologen Davide Righetti Fakten und Mythen zum Wolf.
0    

Royal Rover

Mainfelt machen Folk-Rock. Jetzt präsentieren die vier Musiker die erste Single ihres gleichnamigen Albums „Royal Rover“, das im Mai erscheint.
 | 
Abenteuer Motorrad

Ich und meine Troppl (2)

Im zweiten Teil unserer Troppl-Geschichten geht es um wohlgehütete Geheimnisse und wie der Traum vom Motorrad in Schlucht und Straßengraben endete.
0    
 | 
Abenteuer Motorrad

Ich und meine Troppl

Wer ein Motorrad - eine eigene „Troppl“ - hat, der hat auch viel zu erzählen. Wir haben uns umgehört und einige abenteuerliche Geschichten für euch aufgeschrieben.
1    

Mo und die Arier

Nach einer Morddrohung suchte die Moderatorin und Filmemacherin Mo Asumang das Gespräch mit Rechtsradikalen. Sie traf Neonazis, Anhänger des Ku-Klux-Klans und Verschwörungstheoretiker.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige