Anzeige
Anzeige

EDEKA Weihnachtsspot „Weihnachten 2117“

Das Battle der Weihnachtsspots: Lidl zieht über Edeka her

Alle Jahre wieder veröffentlichen Supermarktketten ihre emotionalen Weihnachtswerbespots. Auch Edeka gewann in diesem Jahre mit seinem Spot „Weihnachten 2017“ innerhalb kurzer Zeit unzählige Klicks für sich. Doch die Konkurrenz reagierte prompt.

Der Discounter Lidl parodierte den aufwendig produzierten Edeka-Spot und stellt ihn fast bis ins kleinste Detail nach. Nach dem Motto „Weihnachten muss nicht teuer sein“ griff man dabei allerdings auf selbst gebastelte Filmsets, Figuren aus Pappe und einen selbst eingesungenen Soundtrack zurück. Auch einen direkten Seitenhieb auf Edeka konnte man sich nicht verkneifen.

Hier die Parodie von Lidl:

Nicht zum ersten Mal lieferten sich die beiden Supermärkte in ihren Werbespots einen Konkurrenzkampf. Zuletzt machte Lidl mit seinem Spot „Li-Dl-Land“ von sich reden.

Anzeige

Mehr Artikel

„Ein ganz normaler Mensch“

Wie ist das, ein Leben im Rollstuhl? Eine junge Studentin gibt Antwort – offen und ehrlich.
0    
Rønîn

Ich komme wieder

Mit 16 Jahren kam Saimon Buono alias Rønîn alleine von Deutschland nach Südtirol. Seine Texte sind für den Rapper ein Ventil für seine Gefühle. In Kürze veröffentlicht er seine EP „Schattenseite“.
 | 
Zu Besuch auf dem Etschmannhof

Zwischen fairen Welten

Sie wollten nicht mehr Produzenten ohne Mitbestimmungsrecht sein. Ulli Kienzl und Joachim Bertoldi haben mit dem Gemüseanbau und ihrem Hofladen ein Stück Unabhängigkeit errungen.
0    
 | 
Kommentar zur WM

Die Angst vorm schwarzen Fußballmann

Wer hat Angst vorm schwarzen Fußballmann? Alle – oder zumindest noch viel zu viele. Das ist Selma Mahlknechts Fazit in ihrem Kommentar zur Fußball-WM in Russland.
0    
 | 
Patric Corletto im Portrait

Das Einhorn

Die erste App programmierte er mit 18, heute arbeitet Patric Corletto für ein internationales Start-up. Doch am liebsten wäre er CEO einer Gaming-Firma.
0    
Anzeige