Anzeige
Anzeige

[ THE MIRROR PROJECT ] Trailer

The Mirror Project: Ein Videoprojekt, das berührt

Der deutsche Fotograf Kevin McElvaney reiste vergangenes Jahr mit seiner Kamera in den Nordirak. Er wollte mehr über das Leben im vom IS besetzten Land erfahren. Deshalb ließ er eine Reihe von Menschen von sich erzählen. Er stellte allen die gleichen Fragen und gab ihnen zwölf Minuten Zeit, zu antworten. Zuletzt bat er sie, sich vier Minuten lang in einem Spiegel anzusehen und an ihre Zukunft zu denken, ohne etwas zu sagen.

Die Interviewpartner waren alleine im Zimmer, hinter dem Spiegel die Kamera, die alles aufzeichnete. Der Betrachter am Bildschirm sieht dem Menschen vorm Spiegel während dieses intimen Moments also direkt in die Augen. Der Hintergrund: Eine Theorie des Psychologen Arthur Aron besagt, vier Minuten Augenkontakt würden genügen, um uns einem anderen Menschen näherzu bringen. McElvaney wollte wissen, was diese vier Minuten mit dem Interviewten machen – und wie sie uns als Zuschauer verändern.

Das Videoprojekt wurde am Rand der Berlinale vorgestellt. Die einzelnen Videos in ihrer ganzen Länge gibt es hier.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
40 Wochen

Happy Birthday!

Herzmensch wird heute ein Jahr alt. Wie sich das Leben unserer Kolumnistin seit seiner Geburt verändert hat, erzählt sie im letzten Teil ihrer Kolumne.
0    
 | 
Volontourismus

Gut gemeint, schlecht getroffen

Wer heute in den globalen Süden fliegt, um vor Ort ein paar Wochen lang zu „helfen“, riskiert, damit mehr Schaden anzurichten als Gutes zu tun.
0    
Partner
 | 
Interview mit Schauspieler Fabian Schiffkorn

„Patriotische Weltbürger“

Mit der Habsburgermonarchie ging nicht nur ein Reich, sondern eine ganze Welt unter. Das Stück „Radetzkymarsch“ bringt diese Zeit auf die Bühne.
0    

Gekommen um zu bleiben

Er wurde in Südtirol in den letzten Monaten heiß diskutiert: Isch-Gleich bespricht mit dem Wildbiologen Davide Righetti Fakten und Mythen zum Wolf.
0    

Royal Rover

Mainfelt machen Folk-Rock. Jetzt präsentieren die vier Musiker die erste Single ihres gleichnamigen Albums „Royal Rover“, das im Mai erscheint.
Anzeige