Anzeige
Anzeige

TV 2 | All That We Share

Rührendes Video: Schluss mit Schubladendenken

Es ist einfach, die Menschen in Schubladen zu stecken: Da gibt es etwa die Stadtbewohner und die Dorfkinder, die Reichen und die Armen, die Zugezogenen und die Alteingesessenen. Im Video gruppieren sie sich und beäugen die jeweils anderen Gruppen skeptisch.

Dann aber stellt der Moderator Fragen und mischt damit die Gruppe neu: Wer war früher der Klassenclown? Wer glaubt an ein Leben nach dem Tod? Seine Fragen und das Video zeigen: Es gibt vieles, das uns vereint. Man muss nur die Verbindungen zueinander herstellen.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
HIV und AIDS in Südtirol

Das Leben mit dem Tod

25 Menschen stecken sich in Südtirol jährlich mit dem HI-Virus an. Sicheres Todesurteil ist das keines mehr, aber Garant für Scham und Ausgrenzung.
0    

Resist

Mit „Resist“ legt die junge Rittner Rockband „Last Chance“ ihre erste eigene Single vor. Der Song handelt von Selbstvertrauen und Selbsthass.
 | 
Interview mit Spitzenkoch Roland Trettl

„Ich bin und bleibe Südtiroler“

Roland Trettl über First Dates, seine Hassliebe Südtirol und sein neues Buch „Nachschlag“, in dem er zu allem, was ihm nicht passt, seinen Senf dazugibt.
0    
 | 
Straßenzeitung Zebra

„Hopp, es geht weiter!“

Stephan verkaufte zebra. ab der ersten Stunde. Das gab ihm die Stabilität, um weitere Schritte zu wagen. Heute kann er sagen, dass er es geschafft hat.
0    
 | 
Wuttext über den Klimawandel

Sorry for my generation

Was wir unseren Kindern mit dem Klimawandel zurücklassen, ist das schwerste Erbe seit Menschengedenken. Wacht endlich auf!
0    
Anzeige