Anzeige
Anzeige

Dinner for One à la Netflix (2016)

Dinner for one à la Netflix

In dieser Neuauflage des Silvesterklassikers „Dinner for one“ sitzen nicht Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom mit Miss Sophie am Tisch, sondern die Netflix-Serienstars Saul Goodman (Better Call Saul), Präsident Frank Underwood (House of Cards), Pablo Escobar (Narcos) und Suzanne Warren alias Crazy Eyes (Orange Is The New Black).

Wie im Original feiert Miss Sophie mit ihrem Butler James ihren 90. Geburtstag – „the same procedure as every year“. James muss die imaginären Gäste geben, verträgt den vielen Alkohol nicht und stolpert ständig über den Teppich mit Kopf. Anders als im Original erzählt er in der Imitation der Serienstars allerdings schlechte Anwaltswitze, blickt tief in die Kamera, prostet Miss Sophie mit „Plata o plomo“ zu und rezitiert wirre Liebesgedichte.

Am Ende lädt Miss Sophie den Butler zu einer Runde „Netflix and chill“ ein – der moderne Code für das überholte „ich zeig dir meine Plattensammlung“ oder das „lass uns eine DVD sehen“. Und Butler James verspricht wie jedes Jahr, sein Bestes zu geben.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
He says, she says

Therapie Frauenquoten?

Frauenquoten sind auch in Südtirol – dem Land des ethnischen Proporzes – umstritten. Sie sollen Ungleichheit abschaffen, können sie aber auch verstärken.
1    
 | 
Straßenzeitung zebra.

Das Unsichtbare sichtbar machen

Zwischen 2004 und 2018 haben sich in Südtirol 731 Menschen das Leben genommen. Diese Zahl steht für ein Phänomen, das nicht länger ignoriert und tabuisiert werden kann.
0    
 | 
Südtirols Wirtschaft

Das Geschäft mit dem Coronavirus

​Viele Waren auf dem europäischen Markt kommen aus China. Angesichts des Coronavirus riegelt sich das Land ab – mit Folgen für Südtirols Wirtschaft.
0    

Last Chance

Singer-Songwriter Aaron Mayr ist nach einer längeren Pause mit einem neuen Song zurück.
 | 
40 Wochen

Happy Birthday!

Herzmensch wird heute ein Jahr alt. Wie sich das Leben unserer Kolumnistin seit seiner Geburt verändert hat, erzählt sie im letzten Teil ihrer Kolumne.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige