Anzeige
Anzeige

BVG "Alles Absicht"

„Alles Absicht“: Die unglaubliche Verschwörung der Bahn

Verspätungen, Türen, die sich im letzten Moment schließen, unverständliche Bahn-Durchsagen: Alles Absicht, sagen die Berliner Verkehrsbetriebe – kurz BVG – in ihrem Werbespot und nehmen sich damit selbst auf die Schippe.

Fast jeder hat so eine Situation wohl schon einmal erlebt: Man läuft zum Bus und exakt in dem Moment, in dem man beim Einstieg anlangt, schlägt einem der Busfahrer die Tür vor der Nase zu. Das kann doch nur einstudiert sein, oder?

Genau so ist es, sagen die Berliner Verkehrsbetriebe selbstironisch: Alles Absicht also. Mit ihrem Video beweisen sie auch diesmal wieder Humor. Schon ihr Clip „Is mir egal“ wurde mit mehr als sieben Millionen Klicks zum Hit im Netz.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Phänomen Verschwörungstheorien

„Das ist geistiges Fast Food“

Verschwörungstheorien versprechen klare Antworten auf komplexe Fragen. Florian Aigner, Physiker und Autor, weiß um die Gefahren falscher Erklärungen.
0    

Wannabe

Zwei junge Musiker präsentieren mit Ihrer Debütsingle „Wannabe“ ein Projekt abseits von musikalischen und stilistischen Grenzen.
 | 
Interview mit Anna Gius

Sex hat viele Gesichter

Anna Gius gibt sexuelle Bildungsworkshops jenseits klassischer Sexualkunde. Warum wir uns mit einer vielfältigen Sexualität schwer tun und was der Kapitalismus damit zu tun hat.
0    
 | 
Winterschule Ulten

​Zurück in die Vergangenheit

Weben, Käsemachen, Kräuterkunde: In der Winterschule in Ulten lernen Teilnehmer alte Handwerke, die in keiner Schule mehr auf dem Lehrplan stehen.
0    
Partner
 | 
Interview zum neuen VBB-Stück

Gefährliches Gewähren

Biedermanns Brandstifter sind manchmal mitten unter uns. Regisseurin Mona Kraushaar über die Aktualität von Max Frischs berühmtesten Stück.
0    
Anzeige
Anzeige