Anzeige
Anzeige

Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

Poetry-Slammer zerlegt die AfD

Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus vergangenes Wochenende kam die „Alternative für Deutschland“ (AfD) auf 14,2 Prozent der Stimmen. Die rechtspopulistische Partei wird damit erstmals mitregieren. Aktueller denn je ist damit der Poetry-Slam-Auftritt des Comedians Nico Semsrott. Bei seinem Auftritt versetzt er sich in die Lage der Rechtspopulisten, nimmt sich ihre Argumente vor und zerlegt sie. Sein Fazit: „AfD-Wähler sind arm dran, aber auch schlechte Menschen.“

Anzeige

Mehr Artikel

Gekommen um zu bleiben

Er wurde in Südtirol in den letzten Monaten heiß diskutiert: Isch-Gleich bespricht mit dem Wildbiologen Davide Righetti Fakten und Mythen zum Wolf.
0    

Royal Rover

Mainfelt machen Folk-Rock. Jetzt präsentieren die vier Musiker die erste Single ihres gleichnamigen Albums „Royal Rover“, das im Mai erscheint.
 | 
Abenteuer Motorrad

Ich und meine Troppl (2)

Im zweiten Teil unserer Troppl-Geschichten geht es um wohlgehütete Geheimnisse und wie der Traum vom Motorrad in Schlucht und Straßengraben endete.
0    
 | 
Abenteuer Motorrad

Ich und meine Troppl

Wer ein Motorrad - eine eigene „Troppl“ - hat, der hat auch viel zu erzählen. Wir haben uns umgehört und einige abenteuerliche Geschichten für euch aufgeschrieben.
1    

Mo und die Arier

Nach einer Morddrohung suchte die Moderatorin und Filmemacherin Mo Asumang das Gespräch mit Rechtsradikalen. Sie traf Neonazis, Anhänger des Ku-Klux-Klans und Verschwörungstheoretiker.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige