Anzeige
Anzeige

Stampfer & Bier

Der Internet-Hit: Ein Österreicher, eine Rüttelplatte und ein Bier

Eine Rüttelplatte, ein Bier und ein misslungener Trinkversuch – das sind die Zutaten eines zwanzig Sekunden langen Videos, das in den letzten Tagen überraschend zum Online-Hit wurde.

Dafür verantwortlich ist der Eisschützenverein Schinitz aus dem österreichischen Kapfenberg in der Steiermark. Unter dem Titel „Jo jo des is net zum Lochn“ stellte man es ins Netz. Danach ging es um die ganze Welt. Sogar Anfragen aus Südafrika bekam der Eisschützenverein Schinitz danach, über 10 Millionen Mal wurde es bisher angesehen.

Vereins-Obmann Adi Kranz bedient im Video eine Rüttelmaschine, um damit die Terrasse des Vereinslokals restaurieren. Der Clou: Ein Kollege reicht ihm eine Bierflasche, Adi Kranz versucht zu trinken – und scheitert. Ein lustiger Anblick!

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
HIV und AIDS in Südtirol

Das Leben mit dem Tod

25 Menschen stecken sich in Südtirol jährlich mit dem HI-Virus an. Sicheres Todesurteil ist das keines mehr, aber Garant für Scham und Ausgrenzung.
0    

Resist

Mit „Resist“ legt die junge Rittner Rockband „Last Chance“ ihre erste eigene Single vor. Der Song handelt von Selbstvertrauen und Selbsthass.
 | 
Interview mit Spitzenkoch Roland Trettl

„Ich bin und bleibe Südtiroler“

Roland Trettl über First Dates, seine Hassliebe Südtirol und sein neues Buch „Nachschlag“, in dem er zu allem, was ihm nicht passt, seinen Senf dazugibt.
0    
 | 
Straßenzeitung Zebra

„Hopp, es geht weiter!“

Stephan verkaufte zebra. ab der ersten Stunde. Das gab ihm die Stabilität, um weitere Schritte zu wagen. Heute kann er sagen, dass er es geschafft hat.
0    
 | 
Wuttext über den Klimawandel

Sorry for my generation

Was wir unseren Kindern mit dem Klimawandel zurücklassen, ist das schwerste Erbe seit Menschengedenken. Wacht endlich auf!
0    
Anzeige