Anzeige
Anzeige

TEENS REACT TO WINDOWS 95

Lustig: So reagieren Teenager auf Windows 95

Teenager von heute sind mit neuen Technologien aufgewachsen, Smartphones, Tablets und Laptops gehören für sie wie selbstverständlich zum Alltag. Alte Rechner mit dem damals eigentlich revolutionären Betriebssystem Windows 95 sind ihnen dagegen völlig fremd. Was also, wenn sie plötzlich vor so einem Computer und seinem riesigen Monitor sitzen?

Sie alle drücken erst einmal den großen Knopf am Bildschirm und wundern sich dann, dass nichts passiert. Erst mit Hilfe des Kamerateams finden sie auch den zweiten Knopf. Dann heißt es erst einmal warten. Lange Ladezeiten, ungewöhnliche Geräusche und das veraltete Design – die Teenager sind perplex. Und dann auch noch das: Es gibt kein Wlan.

Ein lustiges Video aus der Reihe „Teens react to“ (Teeanger reagieren auf) das einmal mehr zeigt, welche unglaublichen Sprünge die Technik in den letzten 25 Jahren gemacht hat.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview zur Lage der Studierenden

„Nicht gerade überrepräsentiert“

Die Probleme sind groß, werden sie aber auch gesehen? Auch Studierende brauchen starke Lobbyarbeit, fordert Julian Nikolaus Rensi aus dem Vorstand der SH.
0    

Wo kear i hin

Über Demokratie, Trump und Fake News in Zeiten von Corona singt der Brixner Liedermacher Markus „Doggi“ Dorfmann in seinem neuesten Song.
 | 
Interview mit Daniel Eggert

Insekten als Superfood

Sie sind proteinreich, nachhaltig und schmackhaft. Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft. Daniel Eggert will mit ihnen die Südtiroler Küche aufmischen.
0    
 | 
Kommentar zur Phase Zwei

Kein Platz für Kinder

Unsere Autorin ist zurzeit nicht nur als Forscherin und Uni-Dozentin gefragt, sondern vor allem als Mutter. Dadurch sieht sie, wer in dieser Krise zurückgelassen wird: Kinder.
1    
Aktion #GebtUnsEineStimme

Ein etwas anderes Muttertagsgedicht

Mehr Rücksicht auf Frauen und Familien im Kampf gegen die Folgen von Corona, das fordern Teilnehmer der Aktion #GebtUnsEineStimme. Mit dabei: Zwei Poetry Slammerinnen und ihr etwas anderes Muttertagsgedicht.
Anzeige
Anzeige