Anzeige
LPA

SJR: Es darf nicht zu Bildungsungleichgewicht kommen

Der Südtiroler Jugendring (SJR) bringt sich in der Diskussion um die Streichung der Bücherschecks für Oberschüler*innen mit einem klaren Statement ein: „Die Chancengleichheit im Bildungsbereich muss sichergestellt sein. Es gibt Familien, die auch auf diese Unterstützungsmaßnahme angewiesen sind", so die SJR-Vorsitzende Tanja Rainer.

Der SJR stellt klar, dass generell nicht bei den Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen gespart werden soll. „Die Chancengleichheit im Bildungsbereich muss sichergestellt sein. Es gibt Familien, die auch auf diese Unterstützungsmaßnahme angewiesen sind“, so SJR-Vorsitzende Tanja Rainer. Dem SJR ist wichtig, dass unterschiedliche Ausgangslagen nicht zu einem Bildungsungleichgewicht führen. „Das Schulsystem und die Maßnahmen der Bildungsförderung müssen ausgleichend wirken, sodass alle die gleichen Chancen haben und niemand zurück bleibt“, mahnt Tanja Rainer. Hierbei gelte es insbesondere auf die Schwächeren zu schauen.

Der SJR ist sich dessen bewusst, dass nicht unbegrenzt Geldmittel vorhanden sind, doch im Bildungsbereich auf Kosten der Schwächsten, unserer Kinder und Jugendlichen, zu sparen ist gerade jetzt nicht der richtige Weg, so der Südtiroler Jugendring. Vielmehr gehe es nun darum, die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen fest im Blick zu haben, denn jetzt geht es darum auch in diesem Bereich Weichen für die Zukunft unseres Landes zu stellen.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

„Dieser Mann ist Musikgeschichte“

Die Proben für das Musical „I Feel Love“ mit den Hits von Giorgio Moroder laufen auf Hochtouren, Premiere ist im Herbst. BARFUSS hat schon jetzt einen Einblick in das Musical erhalten.
 | 
Poetry Slam-Meister Moritz Anrater

Der Newcomer

Der siebzehnjährige Moritz Anrater ist Südtirols Poetry Slam-Landesmeister 2021. Mit seinem poetischen Rap-Text „Was hinter uns liegt“ wurde er zum Sieger gekürt.
0    
PR-Artikel Raiffeisenverband Südtirol

Viel mehr als eine Bank

Durch die Corona-Krise haben Südtiroler Familien und Betriebe große finanzielle Einbußen erlebt. Viele sind verunsichert und wissen nicht, wie es weitergeht. Genossenschaftsbanken kommt in dieser Situation eine besondere Rolle zu: sie sind besonders nahe am Kunden und ein Anker in unruhigen Zeiten.
0    
Interview mit Verena-Elisabeth Turin

"Ich bin normal, weil ich mich so fühle"

Schiefe Blicke, Hemmungen und Vorurteile: Verena Turin über das Leben mit dem Down-Syndrom und über die Bedeutung von „Normalität“.
0    

Schöne neue Welt

Popmelodien und deutsche Texte: Musiker Martin Perkmann ist mit einem neuen Song zurück. „Schöne neue Welt“ ist voller Hoffnung.
Anzeige