Anzeige
LPA

Zwölf Neuinfektionen in ladinischen Bildungseinrichtungen

In der vergangenen Woche wurden an den ladinischen Kindergärten und Schulen in Südtirol insgesamt zwölf neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle verzeichnet.

Insgesamt zwölf neue Coronavirus-Infektionsfälle sind in der vergangenen Woche an den ladinischen Bildungseinrichtungen verzeichnet worden. Die diesbezüglichen Daten der Woche vom 9. bis zum 15. November hat die Ladinische Bildungsdirektion bekanntgegeben. Die Zahlen umfassen die gesamte Kindergarten- und Schulgemeinschaft, also Kinder und Jugendliche, pädagogische Fachkräfte, Lehrpersonen und das nicht unterrichtende Personal. Allerdings ist zu bedenken, dass wegen des Fernunterrichts für die Schüler und Schülerinnen ab der zweiten Klasse Mittelschule die Meldung einer Infektion nicht verpflichtend war.

Demnach sind an den ladinischen Kindergärten in der vergangenen Woche insgesamt drei neue Infektionsfälle, alle unter den Kindergartenkindern, festgestellt worden. An den Grundschulen gab es fünf neue Infektionsfälle: Zwei Kinder und eine Lehrperson und zwei nicht unterrichtende Bedienstete sind betroffen. Die Mittelschulen haben drei Neuinfektionen gemeldet. Angesteckt haben sich ein Jugendlicher und zwei Lehrpersonen. Die einzige Neuinfektion an der Oberschule betrifft eine Lehrperson.

Was die Quarantänefälle anbelangt, so wurden insgesamt 21 Quarantänen verhängt, eine davon an den Kindergärten (1 Kind), 17 an den Grundschulen (12 Schüler, 4 Lehrpersonen, 1 nicht unterrichtende Person), zwei an den Mittelschulen (2 Schüler) und eine an der Oberschule (1 Lehrperson).

 

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

„Die Leute hier kämpfen ums Überleben“

Armin ist Krankenpfleger auf der Covid-Intensivstation in Bozen. Ihn schockiert, dass seine Patienten immer jünger werden.
 | 
Interview mit Lukas Kofler Pellegrini

Dichten als Heilungsprozess?

Vom BWL-Studenten zum Dichter: Wo anderen die Worte fehlen, schreibt Lukas Kofler Pellegrini Gedichte.
1    
 | 
Gastbeitrag von Alexander Agethle

Plädoyer für Bio

Alexander Agethle, Öko-Bauer aus Schleis im Vinschgau, betrachtet eine immer wiederkehrende Aussage von Landesrat Arnold Schuler als gefährlich.
1    
 | 
Interview zur Zwangsprostitution

Grundursachen bekämpfen

Tausende nigerianische Frauen werden in Italien zwangsprostituiert. Beatrix Bauer erforschte die Hintergründe und erhielt dafür den Förderpreis für Chancengleichheit.
0    

In The Dawn

Der Brixner Musiker und Filmemacher June Niesein präsentiert mit dem Musikclip zu „In The Dawn“ einen handgezeichnetes Animationsvideo.
Anzeige