Anzeige
LPA

5.000 Teilnehmer bei der Aktion "So(g) frisch"

Augen auf beim Kauf: Das Online-Ratespiel der Aktion der Südtiroler Bauernjugend, heimische Produkte beim Einkauf vorzuziehen, war ein voller Erfolg.

Heimische Produkte beim Einkauf bevorzugen: Das ist die Botschaft der Südtiroler Bauernjugend, die sie in alle Täler Südtirols tragen wird. 5.000 Teilnehmer haben beim der Produktaktion „So(g) frisch“ mitgemacht und eine Stofftasche, gefüllt mit heimischen landwirtschaftlichen Qualitätsprodukten gewonnen. Diese wird allen Gewinnern am Samstag, 12. Dezember von der Bauernjugend persönlich zu Hause übergeben.

Als großartigen Vertrauensbeweis für unsere heimischen bäuerlichen Produkte wertet Wilhelm Haller, Landesobmann der Südtiroler Bauernjugend den Erfolg der Aktion. „Der große Zuspruch ist für uns ein deutliches Zeichen, dass die regionale Herkunft der Produkte bei unseren Konsumenten eine große Rolle spielt.“

Regional einkaufen ist gut für Mensch und Land

Regional einkaufen hat positive Effekte für das ganze Land. „Wer beim Einkauf heimischen Produkten den Vorzug gibt, sichert Arbeitsplätze und Wertschöpfung und trägt dazu bei unnötigem Verkehr zu vermeiden“, unterstreicht Angelika Springeth, Landesleiterin der Südtiroler Bauernjugend.

Ortsgruppen bringen Botschaft in alle Täler

Seit Wochen bereitet sich die Südtiroler Bauernjugend auf diese Herausforderung vor. Vor allem in den Städten ist der Zuspruch enorm, dort sind mehrere hunderte Taschen zu verteilen. Jede der 150 Ortsgruppe der Südtiroler Bauernjugend ist an der Aktion beteiligt. „Sie alle sind Botschafter für heimische Qualitätsprodukte. Wir sind stolz auf sie.“, so Haller.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

„Die Leute hier kämpfen ums Überleben“

Armin ist Krankenpfleger auf der Covid-Intensivstation in Bozen. Ihn schockiert, dass seine Patienten immer jünger werden.
 | 
Interview mit Lukas Kofler Pellegrini

Dichten als Heilungsprozess?

Vom BWL-Studenten zum Dichter: Wo anderen die Worte fehlen, schreibt Lukas Kofler Pellegrini Gedichte.
1    
 | 
Gastbeitrag von Alexander Agethle

Plädoyer für Bio

Alexander Agethle, Öko-Bauer aus Schleis im Vinschgau, betrachtet eine immer wiederkehrende Aussage von Landesrat Arnold Schuler als gefährlich.
1    
 | 
Interview zur Zwangsprostitution

Grundursachen bekämpfen

Tausende nigerianische Frauen werden in Italien zwangsprostituiert. Beatrix Bauer erforschte die Hintergründe und erhielt dafür den Förderpreis für Chancengleichheit.
0    

In The Dawn

Der Brixner Musiker und Filmemacher June Niesein präsentiert mit dem Musikclip zu „In The Dawn“ einen handgezeichnetes Animationsvideo.
Anzeige