Anzeige
LPA

Zahlreiche Online-Veranstaltungen zum Weltmuseumstag am 17. Mai

Den Weltmuseumstag am Sonntag begehen viele Südtiroler Museen auf eine besondere Art, nämlich mit virtuellen Angeboten und Initiativen. Einzelne Museen können auch wirklich besucht werden, kostenlos.
Museen | 14.05.2020 | 09:04Einen Abstecher ins virtuelle Museum, um dem beherrschenden Thema dieser Tage zu entgehen - dazu laden 25 Südtiroler Museen anlässlich des Weltmuseumstages am kommenden Sonntag, 17. Mai, ein. Virtuelle Rundgänge in 3D, Führungen anhand der Web-Programme Zoom oder über Facebook, Videos, die Einblick in das Museum oder in Sonderausstellungen bieten, Audioguides zum Herunterladen auf das Smartphone, Broschüren zum Stöbern im Internet und didaktische Materialien für Kinder: Diese und weitere interaktive Initiativen, die Südtirols Museen zu diesem Anlass entwickelt oder aus der Schublade geholt haben, finden sich auf der eigens zum internationalen Museumstag eingerichteten Webseite unter www.provinz.bz.it/museumstag.25 Museen mit Online-ProgrammEs handle sich zwar um Online-Angebote, sagt Landeshauptmann und Museumslandesrat Arno Kompatscher, aber sie setzen ein klares Zeichen des Wiederauflebens des kulturellen Aktivitäten in unserem Land. "Kulturelle Partizipation schafft jene Zuversicht, die wir für den Neustart brauchen. In diesem Sinne haben wir auch mit Montag dieser Woche Museumswiedereröffnungen in Südtirol zugelassen", unterstreicht der Landeshauptmann.Viele der Aktionen und Initiativen werden bereits vor dem kommenden Sonntag online zur Verfügung stehen, andere werden erst am Museumstag veröffentlicht. Einige von ihnen stehen unter dem Motto des Museumstages 2020, nämlich "Das Museum für alle: Vielfalt und Einbeziehung", ein Motto, das die Rolle der Museen als Orte des Teilens, des Austauschs und des Abbaus von Hürden und Vorurteilen hervorhebt. Angesichts des Zwangsstopps war es vielen Museen nicht möglich, ihre Museumstagaktivitäten nach diesem Motto auszurichten.Drei Museen in Kastelruth kostenlos zugänglichDer Museumstag wartet auch mit einer Überraschung auf: Drei der am Online-Tag teilnehmenden Museen, und zwar das Trachtenmuseum und das Bauernmuseum am Tschötscherhof in Kastelruth und das Schulmuseum in Tagusens – haben ihre Türen bereits geöffnet und sind kostenlos zugänglich.Die 1977 vom Internationalen Museumsrat (ICOM) ins Leben gerufene Internationale Museumstag zielt darauf ab, die kulturelle und soziale Bedeutung von Museen stärker ins Bewusstsein zu rücken. Der Weltmuseumstag findet jährlich Mitte Mai statt, wird weltweit in rund 100 Ländern begangen. Südtirol beteiligt sich seit 2005 daran.Informationen: www.provinz.bz.it/museumstagLPA/jw
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Generation "lost"

Alles von vorne

Den Bachelor in internationalem Recht hat Mohannad in Damaskus abgeschlossen – vor dem Krieg, vor der Flucht. Kann ein Neustart in Deutschland gelingen?
0    
Gastbeitrag von Elide Mussner Pizzinini

Ein Flügelschlag entfernt

Die Corona-Krise hat zu einem lokalen Tunnelblick, beschränkt auf Nation und Region, geführt. Es ist Zeit, dass wir wieder über den Tellerrand hinausschauen.
0    
 | 
Isch Gleich

Warum Frauen anders krank sind

Welche Wirkung hat das Gendern? Und wie macht man es richtig? Die Linguistin Karoline Irschara erforscht den Einfluss des Sprachgebrauchs auf unsere Wahrnehmung.
0    
 | 
Interview mit Maddalena Fingerle

„Ex oder Walscher?“

Die Autorin Maddalena Fingerle erhielt für „Lingua Madre“ den renommierten Italo Calvino-Preis. Der Roman entblößt die Zweideutigkeit und Heuchelei von Sprache.
0    
Max von Milland feat. LaBrassBanda

Über’n Berg

Für seinen neuen Song „Über’n Berg“ holte sich Liedermacher Max von Milland musikalische Unterstützung von der Chiemgauer Blasmusikgruppe „LaBrassBanda“.
Anzeige
Anzeige