Anzeige
LPA

Wasserstoff: Masterplan befürwortet – Medienkonferenz morgen, 14. Mai

Die Landesregierung hat gestern einen Masterplan für Energiewirtschaft und Mobiliät befürwortet. Kompatscher, Alfreider und Vettorato stellen den Plan, morgen, 14. Mai, in einer Medienkonferenz vor.
Verkehr | 13.05.2020 | 12:22Wie nachhaltig erzeugter Strom in Wasserstoff gespeichert für mehr Effizienz in der Energiewirtschaft und zu nachhaltiger Mobilität beitragen kann, hat die Landesregierung bei ihrer Sitzung am Dienstag, 12. Mai, beraten. Dabei wurde der vom Mobilitätsressort in Zusammenarbeit mit dem Ressort für Umwelt und Energie, dem Wasserstoffzentrum IIT, der Brennerautobahngesellschaft A22, der Energiegesellschaft Alperia und der Europäischen Akademie Eurac erarbeitete Masterplan befürwortet. Im Detail vorgestellt wird Masterplan Wasserstoff von Landeshauptmann Arno Kompatscher, Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, Umweltlandesrat Giuliano Vettorato und dem H2-Beauftragten Peter Mölgg am morgigen Donnerstag, 14. Mai 2020, in einer virtuellen Landesmedienkonferenz um 10 Uhr in deutscher und italienischer Sprache. Die Medienkonferenz wird LIVE über die YouTube- Kanäle Land Südtirol und Provincia Bolzano übertragen. Medienvertreter können ihre Fragen bis heute, Mittwoch, 18.00 Uhr via Mail an lpa.redaktion@provinz.bz.it an die Redaktion der Landespresseagentur (LPA) schicken oder live über den Chat auf dem YouTube-Kanal stellen.Den entsprechenden Link schickt die LPA allen bereits abonnierten Medienvertretern kurz vor der Pressekonferenz zu. Noch nicht abonnierte Medienvertreter können sich bis heute, 18 Uhr unter der oben genannten Mailadresse anmelden.LPA/san
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

180

Um Schwierigkeiten im Beruf geht es im aktuellen Song von Tamara Rieder alias Tamira. Die Sängerin macht Popmusik mit deutschen Texten.
Jung und Gemeindewahlen

„Junge, wählt junge!“

Oscar Fellin, Freiheitlicher aus Brixen, wünscht sich länger offene Gastlokale, die Seilbahn und André Heller. Irgendwann dann den Freistaat und einen Sitz im Landtag.
0    

Was ist schon gerecht?

Wer ein Verbrechen begeht, wird bestraft. Wie eine gerechte Strafe aussieht und ob das Gefängnis seine Insassen zu besseren Menschen macht, darüber scheiden sich die Geister. Neue Ansätze und Alternativen gibt es, das Thema bleibt ein Tabu.
0    
  •  
Anzeige
Anzeige