Anzeige
LPA

Region fördert den Zusammenschluss von Gemeinden

Fünf Gemeinden aus dem Trentino erhalten von der Region einen finanziellen Beitrag, weil sie sich aus mehreren Gemeinden zusammengeschlossen haben.
Regionalregierung | 13.05.2020 | 16:10Die Regionalregierung hat in ihrer heutigen (13. Mai) Sitzung auf Vorschlag von Regionalassessor Claudio Cia über mehrere Beschlüsse befunden, die eine finanzielle Unterstützung bei einem Zusammenschluss mehrerer Gemeinden vorsehen. Seit 2010 läuft auf regionaler Ebene eine administrative Reform, deren Ziele die Rationalisierung der Dienste und die Einsparung von Kosten sind. Dadurch haben sich im Trentino mehrere kleinere Gemeinden zu einer (Groß-)Gemeinde zusammengeschlossen.Insgesamt fünf Gemeinden sind dadurch entstanden: San Michele all’Adige (ehemals Faedo und San Michele all’Adige), Ville D’Anaunia (ehemals Nanno, Tasullo und Tuenno), Castel Ivano (ehemals Spera, Stigno, Villa Agnedo und Ivano-Fracena), Ville di Fiemme (ehemals Carano Daiao und Varena) und San Giovanni di Fassa-Sèn Jan (ehemals Pozza di Fassa/Poza und Vigo di Fassa/Vich). In Südtirol fanden keine Zusammenschlüsse statt, dort gibt es nach wie vor 116 Gemeinden. Im Trentino hingegen hat sich die Anzahl der Gemeinden von 223 (im Jahr 2010) auf aktuell 166 reduziert.LPA/fg/ck
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Corona in Thailand

Untergang eines Urlaubsparadieses

Die Bewohner der Insel Ko Samui leben vom Tourismus. Doch die thailändischen Grenzen sind seit Monaten dicht. Ein Expat erzählt, wie Corona sein Leben verändert hat. Ein Gastbeitrag.
0    
Interview mit Forscherin Barbara Gross

Superdiverses Südtirol?

Viele Sprachen, viele Kulturen, viele Ansichten: Barbara Gross über ihre Forschung zur sprachlichen und kulturellen Vielfalt in den Bildungsinstitutionen Südtirols.
0    
Tracy Merano ft. Mental

Time Out

Tracy Merano betritt neues Terrain: Gemeinsam mit Alexander Richter alias Mental – Sänger der Indie-Band „Beyond Hills“ – ergänzt die Meranerin ihren souligen Popgesang mit frechem Rap.
 | 
Telefonseelsorge

„Anonymität wird hier großgeschrieben!“

Von der Einsamkeit, über Trennungsängste bis hin zu Suizidgedanken. Monika Steger erzählt von den Sorgen der Südtiroler Bevölkerung und dem Dienst der Telefonseelsorge.
0    

Breathe In

Die Salurner Singer-Songwriterin Waira alias Camilla Cristofoletti mit ihrem neuen Musikvideo auf BarfussTV.
Anzeige
Anzeige