Anzeige
LPA

#Neustart: Außerordentlicher Mietbeitrag für Genossenschaften

Um Umsatzausfällen aufgrund der Corona-Krise entgegenzuwirken, steht Genossenschaften mit sozialem Charakter ein Beitrag von bis zur Hälfte der Mietkosten im Zeitraum Februar-Dezember 2020 zu.
Wirtschaft | 22.05.2020 | 16:05Mit einem Mietkostenbeitrag will die Landesregierung in der aktuellen Krise Sozialgenossenschaften und anderen Genossenschaften mit sozialem bzw. innovativem Charakter wirtschaftlich unter die Arme greifen. Einen entsprechenden Beschluss hat sie in ihrer Sitzung diese Woche gefasst.Laut Genossenschaftslandesrat Thomas Widmann haben auch die Genossenschaften aufgrund der Schließung der letzten Monate und der noch nicht absehbaren Tätigkeitseinschränkungen der kommenden Zeit "gravierende Umsatzeinbrüche erlitten. Diese können sie auf keinen Fall in den nächsten Monaten ausgleichen."Höherer Beitrag, mehr Anspruchsberechtigte Um diese Unterstützung unbürokratisch und schnell bieten zu können, wird ein bestehender Kanal genutzt, gleichzeitig aber die dort vorgesehene Förderung und die Anspruchsberechtigten erweitert: Konnten Genossenschaften bisher nur bis zu fünf Jahre nach der Gründung Förderansuchen für einen Teil ihrer Mietkosten einreichen, so wird der Beitrag nun auf die Hälfte der gesamten Mietkosten aufgestockt. Zudem können ihn alle Genossenschaften mit sozialem Zweck beantragen.Im Detail umfasst die Zielgruppe rund 250 Sozialgenossenschaften und andere Genossenschaften, die die Eingliederung von Frauen, Langzeitarbeitslosen oder Jugendlichen betreiben, innovative Projekte realisieren sowie Arbeitergenossenschaften, die in Folge einer Betriebsschließung entstanden sind. Es handelt sich unter anderem um Kindertagesstätten, Weltläden, Genossenschaften in der Seniorenbetreuung, im Kultur- und Bildungsbereich sowie Genossenschaften, die Arbeitseingliederung von benachteiligten Menschen betreiben und in den verschiedensten Wirtschaftssektoren tätig sind.Förderung für Mieten von Februar bis Dezember 2020Die Förderung bezieht sich auf die Mieten der Monate Februar bis Dezember 2020. Die Gesuche können auch rückwirkend für Mietkosten der Monate Februar bis April eingereicht werden. Der Beschluss gilt auch rückwirkend für Anträge, die bereits vor seiner Genehmigung eingereicht wurden: Auf Antrag kann der gewährte Beitrag erhöht werden.Ansuchen bis 30. Oktober möglichDer Beschluss wird in den kommenden Tagen im Amtsblatt der Region veröffentlicht. Ab diesem Moment kann um Beiträge angesucht werden. Sowohl Beitragsanträge als auch Anfragen um Erhöhung können bis 30. Oktober 2020 mittels PEC-Mail beim Amt für die Entwicklung des Genossenschaftswesens eingereicht werden.LPA/kl/gst
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Corona in Thailand

Untergang eines Urlaubsparadieses

Die Bewohner der Insel Ko Samui leben vom Tourismus. Doch die thailändischen Grenzen sind seit Monaten dicht. Ein Expat erzählt, wie Corona sein Leben verändert hat. Ein Gastbeitrag.
0    
Interview mit Forscherin Barbara Gross

Superdiverses Südtirol?

Viele Sprachen, viele Kulturen, viele Ansichten: Barbara Gross über ihre Forschung zur sprachlichen und kulturellen Vielfalt in den Bildungsinstitutionen Südtirols.
0    
Tracy Merano ft. Mental

Time Out

Tracy Merano betritt neues Terrain: Gemeinsam mit Alexander Richter alias Mental – Sänger der Indie-Band „Beyond Hills“ – ergänzt die Meranerin ihren souligen Popgesang mit frechem Rap.
 | 
Telefonseelsorge

„Anonymität wird hier großgeschrieben!“

Von der Einsamkeit, über Trennungsängste bis hin zu Suizidgedanken. Monika Steger erzählt von den Sorgen der Südtiroler Bevölkerung und dem Dienst der Telefonseelsorge.
0    

Breathe In

Die Salurner Singer-Songwriterin Waira alias Camilla Cristofoletti mit ihrem neuen Musikvideo auf BarfussTV.
Anzeige
Anzeige