Anzeige
LPA

Mobilitätspreis 2020: Ab sofort bewerben

Preisgelder bis zu 6.000 Euro winken den Gewinnern des Südtiroler Mobilitätspreises. Ausgezeichnet werden laut LR Alfreider Projekte zu nachhaltiger Mobilität. Bewerben kann man sich ab jetzt.
Verkehr | 21.05.2020 | 15:37Im Vorjahr hatte die Gemeinde Eppan den Mobilitätspreis mit ihrem Projekt der nachhaltigen Mobilität für Pendler gewonnen. Auf das zweite Siegertreppchen hat es das Bozner Unternehmen Rockin Beets geschafft, das veganes Essen in wiederverwendbaren Glasgefäßen per E-Lastenrad an die Kunden liefert. Saubere Mobilität fördernMobilitätslandesrat Daniel Alfreider unterstreicht: "Mit dem Mobilitätspreis zeichnen wir seit nunmehr vier Jahren Projekte aus, die sich mit der nachhaltigen Mobilität beschäftigen. Das Coronavirus hat uns allen verdeutlicht, wie grundlegend Mobilität ist und welche Chancen nachhaltige Formen von Mobilität in einer schwierigen Lage bergen." Die eingereichten Projekte werden danach bewertet, inwiefern sie eine reibungslose, sichere und nachhaltige Mobilität auf breiter Basis anstreben. "Dabei sind natürlich Kreativität und Einfallsreichtum gefragt", sagt der Landesrat.Teilnehmen und tolle Geldpreise gewinnenMitmachen können alle öffentlichen Körperschaften, Betriebe, Vereine und Organisationen, die (auch teilweise) abgeschlossene Projekte zum Thema nachhaltige Mobilität vorweisen können. Eine Jury wählt dann jenes Projekt aus, das am besten zu mehr nachhaltiger Mobilität beiträgt gemäß dem Motto "Verkehr vermeiden, verlagern und verbessern".Der Sieger des Südtiroler Mobilitätspreises kann sich auf ein Preisgeld in der Höhe von 6.000 Euro freuen, während die Zweit- und Drittplatzierten mit 2.000 Euro bzw. 1.000 Euro belohnt werden. Auch heuer ist der Sonderpreis der Jury für besonders innovative und originelle Projekte vorgesehen, der mit 1.000 Euro dotiert ist.Ab sofort abgeschlossene Projekte einreichenAlle interessierten Teilnehmer können ab sofort ihre Projekte einreichen. Das entsprechende Bewerbungsformular sowie das detaillierte Reglement können auf der Webseite www.greenmobility.bz.it/mobilitaetspreis heruntergeladen werden. Die Teilnehmer haben bis zum 31. Juli 2020 Zeit, die ausgefüllten Unterlagen an die E-Mail-Adresse greenmobility@sta.bz.it zu schicken.Der Mobilitätspreis wird von der Südtiroler Landesregierung im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche, die jährlich vom 16. bis 22. September stattfindet, verliehen. Der Bereich Green Mobility in der STA - Südtiroler Transportstrukturen AG koordiniert die Aktion.LPA/san
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Generation "lost"

Alles von vorne

Den Bachelor in internationalem Recht hat Mohannad in Damaskus abgeschlossen – vor dem Krieg, vor der Flucht. Kann ein Neustart in Deutschland gelingen?
0    
Gastbeitrag von Elide Mussner Pizzinini

Ein Flügelschlag entfernt

Die Corona-Krise hat zu einem lokalen Tunnelblick, beschränkt auf Nation und Region, geführt. Es ist Zeit, dass wir wieder über den Tellerrand hinausschauen.
0    
 | 
Isch Gleich

Warum Frauen anders krank sind

Welche Wirkung hat das Gendern? Und wie macht man es richtig? Die Linguistin Karoline Irschara erforscht den Einfluss des Sprachgebrauchs auf unsere Wahrnehmung.
0    
 | 
Interview mit Maddalena Fingerle

„Ex oder Walscher?“

Die Autorin Maddalena Fingerle erhielt für „Lingua Madre“ den renommierten Italo Calvino-Preis. Der Roman entblößt die Zweideutigkeit und Heuchelei von Sprache.
0    
Max von Milland feat. LaBrassBanda

Über’n Berg

Für seinen neuen Song „Über’n Berg“ holte sich Liedermacher Max von Milland musikalische Unterstützung von der Chiemgauer Blasmusikgruppe „LaBrassBanda“.
Anzeige
Anzeige