Anzeige
LPA

Leifers Nord: Arbeiten für neuen Kreisverkehr können starten

Den Verkehr besser regeln soll beim Nordportal des Tunnels in der Gemeinde Leifers ein neuer Kreisverkehr. Die Arbeiten dafür wurden am 19. Mai übergeben.
Verkehr | 20.05.2020 | 08:41Um die Verkehrssicherheit auf der Brennerstaatsstraße (SS12) zwischen Leifers und Steinmannwald zu verbessern hat die Landesabteilung Tiefbau die Neugestaltung des Kreisverkehrs im Norden von Leifers in der Nähe des Tunnelportals vorgesehen.Mehr Sicherheit und bessere VerkehrsregelungMobilitätslandesrat Daniel Alfreider sagt: "Es handelt sich hierbei um eines von vielen Bauvorhaben, die wir derzeit in den verschiedenen Landesteilen durchführen. Dadurch wollen wir die Infrastruktur weiter modernisieren und erneuern und für mehr Sicherheit sorgen."In Vertretung von Alfreider war Landesrat Giuliano Vettorato am Dienstag, 19. Mai, bei der Übergabe der Arbeiten mit dabei. Vor Ort waren auch Bürgermeister Christian Bianchi, des Vizebürgermeistes Giovanni Seppi und von Abteilungsdirektor Valentino Pagani offiziell übergeben. Diese Arbeiten seien für die Bürger von Leifers, sehr wichtig, sie hätten seit Jahren nach einem solchen Eingriff gefragt und nun werde er vom Land gemacht, sagte Vettorato. "Der Kreisverkehr ist eine schöne Visitenkarte für Leifers und vor allem für die Mobilität bedeutend, weil das Abbiegen direkt von und nach Steinmannwald möglich wird und auch das Einbiegen ins Zentrum von Leifers leichter sein wird", sagte Vettorato.Arbeiten und Anpassungen innerhalb 90 Tagen beendet"Das Projekt sieht die endgültige Gestaltung des Kreisverkehrs mit einer neuen Verschleißschicht und weiteren Anpassungen vor", erklärte Abteilungsdirektor Pagani. Es handle sich um einen für die Verkehrssicherheit sehr wichtigen Eingriff, da die Straße stark befahren sei, so Pagani. Für die Verwirklichung des Bauvorhabens sind 90 Tage vorgesehen. Das Land investiert 300.000 Euro. Die Arbeiten erledigt die Baufirma Goller Bögl GmbH. LPA/rc/san
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Hannes Obermair

„Südtirol hängt am Opferstatus“

Aktivisten stürzten oder beschmierten weltweit fragwürdige Monumente. Historiker Hannes Obermair bevorzugt einen anderen Umgang mit Geschichte – auch in Südtirol.
0    
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Bunte Vielfalt

2020 stehen die Gärten von Schloss Trauttmansdorff ganz im Zeichen der Biodiversität und zeigen, wie wichtig biologische Vielfalt für Mensch, Tier und Pflanze ist.
0    

Wohin es geht

Nach einer Pause während des Lockdowns meldet sich Philipp Trojer mit dem Musikvideo zur Single „Wohin es geht“ zurück.
 | 
Leben ohne Amazon

Geht das überhaupt?

Missstände ohne Ende: Unsere Autorin hat beschlossen, nicht mehr bei Amazon einzukaufen. Ganz geschafft hat sie es nicht.
0    
 | 
Psychisch krank im Studium

Bedrohliche Freiheit

Sie leiden an Depressionen, Zwangsstörungen und Ängsten. Warum werden so viele Studierende psychisch krank?
0    
Anzeige
Anzeige