Anzeige
LPA

Gröden: Mehrere Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen

An gleich mehreren Stellen hat der Straßendienst des Landes auf den Staatsstraße von Waibruck nach St. Ulrich neuen Asphalt aufgetragen. Auch Instandhaltungsarbeiten wurden gemacht.
Verkehr | 12.05.2020 | 15:26Der Landesstraßendienst hat die verkehrsberuhigte Zeit dafür genutzt, um mehrere Abschnitte der Staatsstraßen in Gröden neu zu asphaltieren.Investitonen in die SicherheitMobilitätslandesrat Daniel Alfeider unterstreicht die Bedeutung von Investitionen für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer: "Sichere und gut befahrbare Straßen sind wichtig für Pendler, Urlauber und die Wirtschaft." Neben Instandhaltungsarbeiten an den Straßen von Klausen nach Gröden sowie auf dem Grödner- und Sellajoch seien in den vergangenen Wochen mehrere Straßenabschnitte von Waidbruck bis St. Ulrich neu asphaltiert worden. "Zusammen mit dem Straßendienst und den Unternehmen ist die verkehrsberuhigte Zeit der vergangenen Wochen besonders genutzt worden, um mit der Arbeit voranzukommen", sagt Alfreider.Modernes Straßennetz für Einheimische und UrlauberInsgesamt wurden zwei Kilometer der Staatsstraße von Waidbruck nach Gröden asphaltiert, darunter auch Abschnitte in Runggaditsch und St. Ulrich. Der für die öffentlichen Arbeiten in den ladinischen Fraktionen zuständige Gemeindereferent von Kastelruth und Präsident des Tourismusverbandes von St. Ulrich, Ambros Hofer, unterstreicht, dass die Arbeiten für ein modernes Straßennetz sowohl für die Bürger vor Ort als auch für den Tourismus wichtig seien. "Wir hoffen, dass wir demnächst mit der Sommersaison beginnen können, um die lokale Wirtschaft wieder anzukurbeln", sagt Hofer.LPA/rc/san
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

180

Um Schwierigkeiten im Beruf geht es im aktuellen Song von Tamara Rieder alias Tamira. Die Sängerin macht Popmusik mit deutschen Texten.
Jung und Gemeindewahlen

„Junge, wählt junge!“

Oscar Fellin, Freiheitlicher aus Brixen, wünscht sich länger offene Gastlokale, die Seilbahn und André Heller. Irgendwann dann den Freistaat und einen Sitz im Landtag.
0    

Was ist schon gerecht?

Wer ein Verbrechen begeht, wird bestraft. Wie eine gerechte Strafe aussieht und ob das Gefängnis seine Insassen zu besseren Menschen macht, darüber scheiden sich die Geister. Neue Ansätze und Alternativen gibt es, das Thema bleibt ein Tabu.
0    
  •  
Anzeige
Anzeige