Anzeige
LPA

Gröden: Mehrere Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen

An gleich mehreren Stellen hat der Straßendienst des Landes auf den Staatsstraße von Waibruck nach St. Ulrich neuen Asphalt aufgetragen. Auch Instandhaltungsarbeiten wurden gemacht.
Verkehr | 12.05.2020 | 15:26Der Landesstraßendienst hat die verkehrsberuhigte Zeit dafür genutzt, um mehrere Abschnitte der Staatsstraßen in Gröden neu zu asphaltieren.Investitonen in die SicherheitMobilitätslandesrat Daniel Alfeider unterstreicht die Bedeutung von Investitionen für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer: "Sichere und gut befahrbare Straßen sind wichtig für Pendler, Urlauber und die Wirtschaft." Neben Instandhaltungsarbeiten an den Straßen von Klausen nach Gröden sowie auf dem Grödner- und Sellajoch seien in den vergangenen Wochen mehrere Straßenabschnitte von Waidbruck bis St. Ulrich neu asphaltiert worden. "Zusammen mit dem Straßendienst und den Unternehmen ist die verkehrsberuhigte Zeit der vergangenen Wochen besonders genutzt worden, um mit der Arbeit voranzukommen", sagt Alfreider.Modernes Straßennetz für Einheimische und UrlauberInsgesamt wurden zwei Kilometer der Staatsstraße von Waidbruck nach Gröden asphaltiert, darunter auch Abschnitte in Runggaditsch und St. Ulrich. Der für die öffentlichen Arbeiten in den ladinischen Fraktionen zuständige Gemeindereferent von Kastelruth und Präsident des Tourismusverbandes von St. Ulrich, Ambros Hofer, unterstreicht, dass die Arbeiten für ein modernes Straßennetz sowohl für die Bürger vor Ort als auch für den Tourismus wichtig seien. "Wir hoffen, dass wir demnächst mit der Sommersaison beginnen können, um die lokale Wirtschaft wieder anzukurbeln", sagt Hofer.LPA/rc/san
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Generation "lost"

Alles von vorne

Den Bachelor in internationalem Recht hat Mohannad in Damaskus abgeschlossen – vor dem Krieg, vor der Flucht. Kann ein Neustart in Deutschland gelingen?
0    
Gastbeitrag von Elide Mussner Pizzinini

Ein Flügelschlag entfernt

Die Corona-Krise hat zu einem lokalen Tunnelblick, beschränkt auf Nation und Region, geführt. Es ist Zeit, dass wir wieder über den Tellerrand hinausschauen.
0    
 | 
Isch Gleich

Warum Frauen anders krank sind

Welche Wirkung hat das Gendern? Und wie macht man es richtig? Die Linguistin Karoline Irschara erforscht den Einfluss des Sprachgebrauchs auf unsere Wahrnehmung.
0    
 | 
Interview mit Maddalena Fingerle

„Ex oder Walscher?“

Die Autorin Maddalena Fingerle erhielt für „Lingua Madre“ den renommierten Italo Calvino-Preis. Der Roman entblößt die Zweideutigkeit und Heuchelei von Sprache.
0    
Max von Milland feat. LaBrassBanda

Über’n Berg

Für seinen neuen Song „Über’n Berg“ holte sich Liedermacher Max von Milland musikalische Unterstützung von der Chiemgauer Blasmusikgruppe „LaBrassBanda“.
Anzeige
Anzeige