Anzeige
LPA

Coronavirus: Keine Neuinfektion bei 738 Abstrichen

In den vergangenen 24 Stunden wurden 738 Abstriche untersucht: Dabei wurde keine Person positiv auf das neuartige Coronavirus getestet, teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

Die Zahl der bisher positiv auf das neuartige Coronavirus getesteten Personen bleibt damit stabil bei 2593. Untersucht wurden bisher insgesamt 62.247 Abstriche, die 28.809 Personen entnommen worden waren. Diese und weitere Daten teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb auch heute (27. Mai) mit.

In den regulären Abteilungen der sieben Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 29 Personen versorgt.

18 Personen, die als Verdachtsfälle eingestuft sind, werden ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes betreut.

In der Covid-Intensivstation im Bozner Krankenhaus werden weiterhin 3 an Covid-19 erkrankte Patientinnen und Patienten behandelt. Zwei weitere Personen werden auf Intensivstationen in Krankenhäusern in Österreich versorgt.

174 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Personen sind bisher in Südtirols Krankenhäusern verstorben. Die Südtiroler Seniorenwohnheime melden 117 Tote. Die Gesamtzahl der Verstorbenen liegt damit weiterhin bei 291.

511 Bürgerinnen und Bürger befinden sich aktuell in amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation. Für 10.351 Personen wurden diese Beschränkung bereits aufgehoben. Bisher waren und sind insgesamt 10.862 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

Bisher haben sich 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes mit dem neuartigen Virus infiziert, davon gelten bereits 227 als geheilt. Angesteckt haben sich auch 12 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte (alle geheilt).

Als geheilt gelten in Südtirol 2131 Personen (+8 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 792 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 2923 (+14 gegenüber dem Vortag).

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (26. Mai): 738

Neu positiv getestete Personen: 0

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 62.247

Gesamtzahl der getesteten Personen: 28.809 (+408)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2593

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 29

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 3

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 2

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 18

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 174 (+0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 291 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 511

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 10.351

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.862

Geheilte Personen: 2131 Personen (+8 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 792 Personen (+6 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 2923 (+14 gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 234 (227 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Die Tabellen mit den positiv auf das Coronavirus getesteten und sich in Quarantäne befindlichen Personen nach Gemeinde sowie jene mit den im Zusammenhang mit dem Coronavirus Verstorbenen nach Gesundheitsbezirk in Südtirol sind im Anhang.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Restless-Legs-Syndrom

Unruhige Beine

Michaels Beine zwingen ihn, sich zu bewegen, und rauben ihm den Schlaf. Über ein häufiges Syndrom, das niemand kennt, und wie Cannabis dagegen helfen kann.
0    
 | 
Interview mit Wolfgang Mayr

"Dieser unendliche Lebenswille"

Wolfgang Mayr, Ex-Chefredakteur bei RAI Südtirol, engagiert sich seit Jahren für die Anliegen bedrohter Völker. Was ihn antreibt und wie man einen Unterschied macht.
0    

Medea Hinteregger

Am Tag der Offenen Jugendarbeit (OJA) gaben junge Künstler*innen ein Livestreaming-Konzert. Auf BarfussTV der Auftritt von Medea Hinteregger.
 | 
Straßenzeitung Zebra

Maskiert

Hörbeeinträchtigte sind auf das Lippenlesen angewiesen. Seit Maskenpflicht gilt, wird der Alltag für sie zur Zerreißprobe. Gibt es eine Alternative?
0    
 | 
The Others

Amerikas "Umvolkung"

Mit Gewalt und Krankheiten löschten die Spanier die indigenen Reiche Südamerikas aus. Ähnlich rücksichtslos geht Mexiko auch heute noch gegen indigene Völker vor.
0    
Anzeige
Anzeige