Anzeige
LPA

Medienkonferenz am 8. April: Wege durch die Corona-Krise

LH Kompatscher, LRin Deeg und LR Achammer stellen in der heutigen "Virtuellen Landesmedienkonferenz" um 16.30 Uhr Unterstützungsmaßnahmen in den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Familie vor.
Bevölkerungsschutz | 08.04.2020 | 11:15Gestern hat die Landesregierung Maßnahmen für die nächsten Schritte aus der Coronavirus-Zeit beschlossen. Landeshauptmann Arno Kompatscher gab in der gestrigen (7. April) virtuellen Landesmedienkonferenz die Marschrichtung der Landesregierung vor: "Besser ein gutes Programm als ein überhastetes!" Das bedeutet: Am Programm wird laufend gearbeitet und in vielen Bereichen wird in den nächsten Tagen und Wochen definiert, wer auf welche Weise wann welche Hilfe in Anspruch nehmen kann.Was bis heute erarbeitet wurde und somit feststeht, werdenLandeshauptmann Arno Kompatscher, Soziallandesrätin Waltraud Deeg undWirtschaftslandesrat Philipp Achammerheute (8. April) in der virtuellen Landesmedienkonferenz um 16.30 im Pressesaal im Landhaus 1 in Bozen vorstellen.Interessierte können die Medienkonferenz auf der Internetseite des Landes Südtirol zum Coronavirus live mitverfolgen. Sie wird einige Minuten vor dem offiziellen Start freigeschaltet.Hier der Link zur virtuellen Landesmedienkonferenz auf dem YouTube-Kanal des Landes.Medienvertreter können Fragen stellen Alle interessierten Medienvertreter erhalten einige Minuten vor Start einen Link, über den sie auch Zugang zum Youtube-Chat haben, in dem die Konferenz übertragen wird. Dort können sie während der Sendung Fragen stellen. Um eine Überlänge zu vermeiden, sind maximal zwei Fragen pro Medium möglich.Die Konferenz erfolgt in drei Schritten: Zunächst in deutscher, dann in italienischer Sprache. Anschließend werden die Fragen der Medienvertreter in einer Sprache vorgelesen und in beiden Sprachen beantwortet.Medienvertreter, die sich noch nicht angemeldet haben, können täglich bis 12 Uhr eine Mail an die LPA-Redaktion (lpa.redaktion@provinz.bz.it) senden und angeben, an welche E-Mail-Adressen pro Medium der Zugangs-Link zum Streaming geschickt werden soll. Der Link gilt auch für die Folgetage.LPA/LPA
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Interview mit Jugendarbeiterin

„Jugendliche brauchen einen Ort“

Die Zeit der Isolation ist vorüber und doch ist für die Jugend nichts mehr wie vorher. Ein Gespräch mit Gabriela Messner vom Jugendzentrum Jump.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    

Blinding Lights

Cemetery Drive verwandeln den Pop-Hit „Blinding Lights“ von The Weeknd in eine Punkrock-Hymne. Das Musikvideo zum Song entstand in der Quarantäne.
 | 
Interview mit Filmemacher Lukas Pitscheider

Die letzten Österreicher

Der Grödner Lukas Pitscheider entdeckte zufällig eine fast vergessene österreichische Kolonie in der Ukraine. Daraus machte er einen preisgekrönten Film.
0    
Anzeige
Anzeige