Anzeige
LPA

Euregio Summer Camp 2019 startet am 10. August in Toblach

Vom 10. bis 17. August entdecken rund 60 Kinder aus dem Trentino, Nord-, Ost- und Südtirol beim Euregio Summer Camp 2019 in Toblach die Europaregion unter dem Motto "Natur trifft Kultur".
Verschiedenes | 09.08.2019 | 12:21Bereits zum 7. Mal gibt es das Euregio Summer Camp. Dabei sollen Kinder aus den drei Landesteilen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino eine Sommerwoche voller Begegnungen und Austausch genießen, jede Menge Spaß und Spiele erleben sowie neue Freundschaften knüpfen. Ganz nebenbei können sie auch noch die Kenntnis der jeweils anderen Sprache vertiefen. Bei der diesjährigen Ausgabe, vom 10. bis 17. August, sind rund 60 Kinder von elf bis 14 Jahren mit dabei. Veranstaltungsort ist auch heuer wieder die Jugendherberge Toblach mit dem Euregio-Kulturzentrum, wobei sich die beeindruckende Naturkulisse rund um Toblach besonders für Aktivitäten im Freien anbietet. Für viele Kinder ist es die erste Begegnung mit anderssprechenden Altersgenossen. Betreut werden sie vom Jugendteam des Forums Prävention Afzack rund um Florian Pallua.Das Euregio Summer Camp soll dazu beitragen, die größte Hürde in der Europaregion, jene der Sprachen, abzubauen. Die Kinder, die bereits erste schulische Erfahrungen mit Deutsch und Italienisch gemacht haben, werden spielerisch an den Gebrauch der Zweitsprache herangeführt. Mit den unterschiedlichsten Kreativspielen und gemeinsamen Aktionen werden mit Unterstützung von Lehrerinnen und Lehrern in den jeweiligen Muttersprachen Stolpersteine, wie beispielsweise Sprachbarrieren, aus dem Weg geräumt. Die Aktivitäten des Nachmittags werden am Vormittag immer zweisprachig vorbereitet. Dadurch lernen die Kinder spielerisch die Zweitsprache und können das Erlernte gleich umsetzen. In der Gemeinschaft werden auch die gemeinsame Geschichte und Kultur der Europaregion entdeckt.LPA
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
HIV und AIDS in Südtirol

Das Leben mit dem Tod

25 Menschen stecken sich in Südtirol jährlich mit dem HI-Virus an. Sicheres Todesurteil ist das keines mehr, aber Garant für Scham und Ausgrenzung.
0    

Resist

Mit „Resist“ legt die junge Rittner Rockband „Last Chance“ ihre erste eigene Single vor. Der Song handelt von Selbstvertrauen und Selbsthass.
 | 
Interview mit Spitzenkoch Roland Trettl

„Ich bin und bleibe Südtiroler“

Roland Trettl über First Dates, seine Hassliebe Südtirol und sein neues Buch „Nachschlag“, in dem er zu allem, was ihm nicht passt, seinen Senf dazugibt.
0    
 | 
Straßenzeitung Zebra

„Hopp, es geht weiter!“

Stephan verkaufte zebra. ab der ersten Stunde. Das gab ihm die Stabilität, um weitere Schritte zu wagen. Heute kann er sagen, dass er es geschafft hat.
0    
 | 
Wuttext über den Klimawandel

Sorry for my generation

Was wir unseren Kindern mit dem Klimawandel zurücklassen, ist das schwerste Erbe seit Menschengedenken. Wacht endlich auf!
0    
Anzeige