Anzeige
LPA

Internationaler Lehrgang für Sportunterricht in Mals

Vom 20. bis 26. Juli werden sich am Oberschulzentrum Mals "Claudia von Medici" Sportlehrer aus aller Welt beim 7. Sportforum austauschen.
Schule / Kultur | 19.07.2019 | 11:11In Mals findet ab dem morgigen Samstag, 20. bis zum Freitag, 26. Juli das 7. Sportforum statt. Bei diesem internationalen Sportevent werden sich rund 300 Sportlehrer, Sportpädagogen, Übungsleiter, Jugendtrainer, Fachleute, sportbegeisterte Lehrer aus 20 Nationen eine Woche mit unterschiedlichen Referenten über die neuesten Erkenntnisse im Sport aus praktischer und theoretischer Sicht austauschen.Dabei stehen "klassische" Schulsportarten wie Volleyball, Fußball oder Orientierungslauf ebenso im Mittelpunkt wie Capoeira, Naturbahnrodeln oder Street- und Breakdance. Auf den Anlagen der Gemeinde Mals können zu diesem Anlass die vorgestellten Disziplinen ausprobiert werden. Ziel ist es Impulse für den Unterricht mitzunehmen und künftig anzuwenden. 48 Referenten aus aller Welt werden kommende Woche in Mals sein und dabei 246 Kurse abhalten. Sie stammen unter anderem aus Kanada, Taiwan, USA, Brasilien und natürlich aus Europa. Auch unter den Teilnehmenden ist ein internationaler Austausch möglich, nachdem sich dafür auch Interessierte unter anderem aus China und den USA angemeldet haben. Weitere Informationen: www.sportforum-mals.it ck
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Isch gleich

Fährt die Zukunft elektrisch?

Wie lange muss man ein Elektroauto fahren, bis es nachhaltiger als konventionelle Autos ist? Die aktuelle Isch Gleich-Folge dreht sich um E-Mobilität.
0    
 | 
Interview zum Neonazismus

„Ein Problem des Mainstreams"

Lange blieb die Südtiroler Neonazi-Szene unerforscht. Mit einem großen Dokumentationsprojekt haben Johannes Kramer und seine Mitstreiter das geändert.
0    

Flamingos

„Les Voies“ nennt sich das neue Projekt von Shanti Powa Sänger Berise und Amelia Wattson. Auf die erste Single soll bald ein Album folgen.
 | 
Auf a Glas'l mit Madeleine Rohrer

Die Quereinsteigerin

Als Madeleine Rohrer im Jahr 2015 Meraner Verkehrsstadträtin wurde, waren viele überrascht. Allen anfänglichen Unkenrufen zum Trotz sitzt sie heute fest im Sattel.
0    

Mein Körper, mein Gott

Hängende Brüste, überschüssige Kilos, Dehnungsstreifen: Viele Frauen glauben, sie müssten nach der Geburt wieder so aussehen wie davor. Alles Blödsinn.
0    
Anzeige