Anzeige
LPA

Fahrradwettbewerb-Sommeraktion: Mit dem Rad zur Arbeit

Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist eine zusätzliche Sommerausgabe des Südtiroler Fahrradwettbewerbes "Südtirol radelt". Es winken tolle Preise.
Seit Mitte März radeln rund 2500 Südtiroler unter dem Motto „Südtirol radelt“, einem Wettbewerb der Südtiroler Transportstrukturen AG (STA) und des Ökoinstitutes Südtirol/Alto Adige im Rahmen der Initiative Green Mobility. Mit der Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, die im ganzen Monat Juli läuft, sollen nun insbesondere jene Radler belohnt werden, die den täglichen Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen.„Wir wollen dazu ermuntern, das Fahrrad nicht nur in der Freizeit zu benutzen, sondern auch auf dem täglichen Weg zur Arbeit - das ist nämlich nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für die Umwelt, weil Abgase, Lärm udn Staus vermieden werden“, ist Mobilitätslandesrat Florian Mussner überzeugt.An der Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ können alle mitmachen, die den gesamten Arbeitsweg oder wenigstens einen Teil davon mit dem Fahrrad zurücklegen. „Die Anmeldung ist ganz einfach und erfolgt über die Internetseite www.suedtirolradelt.bz.it - Interessierte können sich zunächst für den Fahrradwettbewerb, der noch bis Mitte September läuft, und zusätzlich für die Sommeraktion anmelden“, erklären Harald Reiterer, Koordinator von Green Mobility in der STA, und Irene Senfter, Direktorin des Ökoinstitutes. All jene, die bereits beim Fahrradwettbewerb mitmachen, können ihre Teilnahme an der Sommeraktion ganz einfach online bestätigen.Unter allen Teilnehmern werden wöchentlich fünf Gewinner ermittelt. Sind diese Gewinner am Tag der Auslosung mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, so winken tolle Preise, darunter Regenponchos und Trinkflaschen.Der Fahrradwettbewerb und die Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ werden von der Landesumweltagentur und der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.SAN
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Streetworkerinnen

„Sie schliefen unter der Brücke“

Der Lockdown traf viele Jugendliche in Südtirol hart. Ein Gespräch mit zwei Streetworkerinnen über die Herausforderungen in und nach dieser Ausnahmesituation.
0    

That Circle

Nach einem schweren Autounfall beschloss Sascha Giacomuzzi, wieder Musik zu machen. „Beat Noir Deluxe“ ist ein alternatives Elektro-Projekt, der Sound eine Mischung aus Synthpop und Dark Wave.
 | 
Bandporträt Zeugshmitz

Garagenrock, selbstgeschmiedet

Zeugshmitz blickt auf eine fast 30-jährige Bandkarriere zurück. Über 90er Grunge-Nostalgie, generationenübergreifende Subkulturen und die Tücken der Südtiroler Livemusikszene.
0    
 | 
Interview zum Deutschrap

„Schlampe, Hure, Nutte“

Derb und provokant: Deutschrap polarisiert wie kaum eine andere Musikrichtung. Der Rittner Rapper Manuel Profunser über seine Liebe zum Rap und diskriminierende Texte.
0    

Louie is on the run

Blues vom Feinsten: Den Song „Louie is on the run“ nahm der Brunecker Bluesgitarrist Hubert Dorigatti auf seinem Bauernhof auf.
Anzeige
Anzeige