Anzeige
LPA

"Lesen, Hören, Wissen" am 19. und 20. Mai im Pastoralzentrum Bozen

Das Amt für Bibliotheken und Lesen bietet im Rahmen der Veranstaltung "Lesen, Hören, Wissen" ein reichhaltiges Programm für Fachpersonen und Interessierte.
Der erste Teil der Veranstaltungsreihe des Landesamtes für Bibliotheken und Lesen "Lesen, Hören, Wissen" findet am 19. und 20. Mai im Pastoralzentrum Bozen statt. Den Anfang macht ab 14.10 Uhr ein "literarisches Quintett", welches durch Neuerscheinungen der erzählenden Literatur für Erwachsene führt. Am zweiten Tag stehen Kinder- und Jugendbücher auf dem Programm. Die beiden Referentinnen stellen erzählende Literatur für Kinder und Kindersachbücher am Vormittag und Jugendbücher am Nachmittag vor.Ehren- und hauptamtliche Bibliothekare, Lehrpersonen, pädagogische Fachkräfte im Kindergarten und Eltern sowie alle Interessierten können sich an den beiden Tagen über die neuesten Trends und Entwicklungen auf dem Buchmarkt kundig machen und detaillierte Informationen zu den wichtigsten Neuerscheinungen einholen. Je nach Interesse können sich die Besucher einzelne Vorträge aussuchen, bei denen die verschiedenen Bereiche – von der Kinder- und Jugendliteratur bis zur Belletristik – von Experten aus dem In- und Ausland präsentiert werden.Parallel zu den Vorträgen sind Bücher und Medien ausgestellt und laden zum Schmökern und Stöbern ein.Außerdem präsentieren die Mitarbeiter des Amtes die Novitäten verschiedener Südtiroler Verlage sowie die Ausstellung "Ausgezeichnete Bücher" der Landesbibliothek "Teßmann" und die neuen Leseempfehlungen 2015/16 von "Bookstart - Babys lieben Bücher".Die Buchvorstellungen können außerdem über den Rezensionsdienst auf der Homepage des Amtes für Bibliotheken und Lesen recherchiert werden (bei den Katalogen "Lesen, Hören, Wissen" sowie eine Jahreszahl auswählen): www.provinz.bz.it/kulturabteilung/bibliotheken/rezensionsservice.aspEinige interessante Zahlen: - Rund 250 ausgestellte und besprochene Bücher (Rezensionen auf der Homepage), davon werden ca. 150 bei den jeweiligen Referaten vorgestellt. - An den beiden Tagen kommen ca. 250 Besucher aus den öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken und andere Interessierte, um an der Veranstaltung teilzunehmen.Weitere Infos: www.provinz.bz.it/kulturabteilung/bibliotheken/661.asp Zuständige Sachbearbeiterin: Sabrina Frick, Tel. 0471 413328 oder E-Mail: sabrina.frick@provinz.bz.itme
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    

Blinding Lights

Cemetery Drive verwandeln den Pop-Hit „Blinding Lights“ von The Weeknd in eine Punkrock-Hymne. Das Musikvideo zum Song entstand in der Quarantäne.
 | 
Interview mit Filmemacher Lukas Pitscheider

Die letzten Österreicher

Der Grödner Lukas Pitscheider entdeckte zufällig eine fast vergessene österreichische Kolonie in der Ukraine. Daraus machte er einen preisgekrönten Film.
0    
 | 
Interview zur Lage der Studierenden

„Nicht gerade überrepräsentiert“

Die Probleme sind groß, werden sie aber auch gesehen? Auch Studierende brauchen starke Lobbyarbeit, fordert Julian Nikolaus Rensi aus dem Vorstand der SH.
0    

Wo kear i hin

Über Demokratie, Trump und Fake News in Zeiten von Corona singt der Brixner Liedermacher Markus „Doggi“ Dorfmann in seinem neuesten Song.
Anzeige