Anzeige
LPA

Hochbauprogramm 2016-2018 – die Projekte

Das Hochbauprogramm des Landes Südtirol, das gestern (5. April) in der aktuellen Form von der Landesregierung genehmigt wurde, umfasst fast ausschließlich Sanierungen und Erweiterungen von Schulen, Gesundheitseinrichtungen und logistischen Infrastrukturen. Auch im heurigen Jahr laufen Ausschreibungen für eine Reihe von neuen Bauvorhaben an.
Die nunmehr zweckgebundene Investitionssumme für 2016 beläuft sich auf 47.412.000 Euro – 46.772.000 und 45.405.000 Euro werden es 2017 und 2018 sein. "Das dreijährige Hochbauprogramm ist darauf ausgerichtet, wichtige Infrastrukturen an die Bedürfnisse anzupassen und die Lebensqualität der Bevölkerung weiter zu verbessern", sagt Bautenlandesrat Christian Tommasini. "Dabei wird selbstverständlich die lokale Bauwirtschaft nicht außer Acht gelassen. Denn sie ist in unserem Land ein bedeutender Arbeitgeber." Natürlich werde man zudem die Kosten und die Zeitpläne stark unter Kontrolle halten.Ein Anteil der Mittel fließt in die Fertigstellung schon genehmigter Projekte. Dazu zählen im Schulbereich beispielsweise der Zubau zur Außenstelle der Wirtschaftsfachoberschule H. Kunter in der Bozner Codornastraße (im Bild), der dieses Jahr fertiggestellt wird, die energetische Sanierung der Brunecker Wirtschaftsfachoberschule oder die Doppelturnhalle für die Meraner Landeshotelfachschule Kaiserhof. Ein Beispiel für Infrastrukturen im Gesundheitsbereich zählt der Neubau des Meraner Sitzes der Landesrettungsdienste.Zu den Vorhaben, die noch nicht begonnen aber für die mittlerweile Verträge abgeschlossen wurden, zählen die Erneuerung des Besucherzentrums „Geoparc Bletterbach“ in Aldein, der Wiederaufbau des Schutzhauses „Stettinerhütte“ in Moos in Passeier und die Erweiterung des Schulzentrums in italienischer Sprache in der Lahnstraße in Sterzing.Folgende Bauvorhaben werden in diesem Jahr ausgeschrieben:Zur Erinnerung: Die Finanzierung des Umbaus des Krankenhauses Bozen wurde schon über das Finanzgesetz 2013 für die nächsten 15 Jahre gesichert. Im heurigen Jahr stehen dafür 33 Mio. Euro zur Verfügung. mgp
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
He says, she says

Krisensexismus

Schwierige Zeiten legitimieren ungewöhnliche Reaktionen. Dazu gehört anscheinend auch Sexismus, denn in Zeiten von Corona erlebt er eine Blütezeit.
0    

Dieses Leben schreibt Geschichte

Die neue Single der Rockband „Stunde Null“ ist während der Ausgangssperre entstanden. Als Gastmusiker mit dabei sind unter anderem Tracy Merano, Philipp Burger oder Nicole Uibo.
 | 
Kommentar zum Ausnahmezustand

Vorbehalte eines Demokraten

Lässt sich die Pandemie noch eindämmen, ohne die Grundprinzipien einer liberalen Gesellschaft zu verletzen?
0    

Zommholtn Leit

Markus „Doggi“ Dorfmann hat seine Gedanken zur Coronakrise in einen Song gepackt. Der Liedermacher singt darüber, dass er seine Freunde und den Alltag vermisst. Sein Aufruf: Wir müssen zusammenhalten.
 | 
Kleinkunsttheater Carambolage

Wie im Wohnzimmer

Schauspieler ganz nahe, Sektglas und Wohnzimmeratmosphäre: Die Bozner Carambolage will eine alternative Theatererfahrung bieten.
0    
Anzeige