Anzeige
LPA

Weiterbildung im Sozialbereich: Kursprogramm für Frühling steht

Informieren, interessieren und weiterbilden: Das neue Kursprogramm der Dienststelle für Personalentwicklung der Landesabteilung Soziales bietet haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern im sozialen Bereich vielfältige Möglichkeiten, ihre Kenntnisse und Kompetenzen zu erweitern und zu vertiefen. Der Kalender ist seit kurzem druckfrisch im Papierformat verfügbar.
Gewalt in der Pflege und Betreuung, EU-Förderungen im Sozialwesen, Techniken für konstruktive Gespräche, Sucht und Suchtgefährdung im höheren Lebensalter, Umgang mit aggressivem und depressivem Verhalten von Betreuten, Vorbereitung auf eine Adoption und Bildungstage für Pflegeeltern: Dies sind nur einige Themen, zu welchen die Landesabteilung Soziales in enger Zusammenarbeit mit den beiden Landesfachschulen für Sozialberufe "Hannah Arendt" und "Emmanuel Lèvinas" sowie weiteren Bildungspartnern im Frühjahr 2016 Fortbildungsmöglichkeiten anbietet."„Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter im Sozialbereich haben dabei die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern und sich untereinander enger zu vernetzen: Beides kommt sowohl den Klienten der verschiedenen sozialen Dienste als auch der persönlichen Entwicklung der Kursteilnehmer zu Gute", freut sich Soziallandesrätin Stocker über das abwechslungsreiche und umfassende Programm.Interessierte können sich bei der Dienststelle für Personalentwicklung in der Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1 in Bozen, unter sozialwesen@provinz.bz.it oder unter der Telefonnummer 0471 418222 über die aktuellen Weiterbildungsangebote im Sozialwesen informieren und das Kursprogramm anfordern.mp
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Netzaktivistin

"Jeder hat etwas zu verbergen"

Bürgerrechtsaktivistin Katharina Nocun hält wenig davon, auf Smartphone und Soziale Medien pauschal zu verzichten. Sie will eine offene Debatte - aber nicht mit allen.
0    
 | 
Interview mit Verena Pliger

„Ich bin kein Fan von Frauenquoten“

Verena Pliger ist die erste weibliche Direktorin der Wochenzeitung ff. Für echte Gleichstellung im Beruf bevorzugt sie alternative Methoden zur Frauenquote.
0    

4ugen

„Schw4rz“ ist das Soloprojekt des ehemaligen Gitarristen der Band UKOG. Gemeinsam mit Daniel Faranna präsentiert der 33-jährige Philipp Schwarz den Song „4ugen“.
 | 
Mode-„Psychosoph" Roland Novak

Du bist, was du anziehst

Roland Novak über die Unerträglichkeit von Männern in Flip-Flops, die Erfindung des Marketings durch die Nazis und das Mobilisierungspotential von Politiker-Kleidung.
0    
 | 
Südtiroler Kultur-Highlight

Der Schaukler von Prokulus

Er ist das vielleicht berühmteste Stück Südtiroler Kirchenmalerei: der Schaukler im Naturnser Prokulus-Kirchlein. Doch das über 1.300 Jahre alte Gotteshaus hat noch viel mehr zu bieten, das Museum ebenso.
0    
Anzeige
Anzeige