Anzeige
LPA

Weiterbildung: Einführungen in die Kommunikationsform Dialog

"Miteinander reden, statt übereinander. Gemeinsam denken, statt Argumente auszutauschen." Unter diesem Motto organisieren das Amt für Weiterbildung, die Cusanus Akademie und die Urania Meran eine Einführung in die Kommunikationsforum des Dialogs. Die Veranstaltungen finden in Meran, Bozen und Brixen statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Im Rahmen des gemeinsamen Dialogprojekts des Amtes für Weiterbildung, der Cusanus Akademie und der Urania Meran werden Einführungen in die Kommunikationsform Dialog organisiert. Diese finden am 1. Februar in der Urania Meran in Meran, am 3. Februar im Pfarrheim in Bozen sowie am 15. Februar in der Cusanus-Akademie in Brixen statt und dauern jeweils von 18 bis 22 Uhr.Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung muss bei einem der drei Kooperationspartner getätigt werden: Urania Meran (Tel. 0473 230219), Cusanus-Akademie (Tel. 0472 832204), Amt für Weiterbildung (Tel. 0471 413390).Die Teilnehmer erfahren, wie der Dialog gelingen kann. Sie wissen danach, welche Wurzeln er hat und was ihn von der Diskussion unterscheidet. Sie erleben, welche Kernfähigkeiten und Kompetenzen ihn zum Fließen bringen und lernen Dialoginstrumente und unterschiedliche Dialogformen kennen. Gemeinsam führen sie in diesen Einführungen einen Dialog, der am Ende miteinander reflektiert wird.me
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Tourismus in Südtirol

Der gute Gast und das Geld

Instagram-Tagestouristen und gigantische Resorts: Der Tourismus birgt plötzlich Trends mit kaum absehbaren Folgen. Einige leisten Widerstand.
0    
 | 
Ein Aufruf

Wie man zur Heldin wird

„Wir brauchen Heldinnen für Situationen, die nicht instagramtauglich sind.“ Unsere Autorin hat die Eröffnungsrede des neuen Jahres an der Fachhochschule Claudiana gehalten. Ihr Text betrifft uns alle.
0    

So wie du bist

Nach einer Reihe von Cover-Songs veröffentlicht der 25-jährige Thomas Mair alias Tom Malo nun seine erste eigene Single „So wie du bist“.
 | 
Straßenzeitung zebra.

„Ein absurdes Szenario“

Unternehmen suchen händeringend nach Arbeitskräften. Gleichzeitig finden junge Südtiroler, deren Name fremd klingt oder die ein Kopftuch tragen, kaum einen Job.
0    
Stiftung Südtiroler Sparkasse

Zweimal unvergleichlich

Das Hotel Schloss Englar in St.Michael-Eppan ist historischer Gastbetrieb des Jahres 2020. Das Berghotel Ladinia in Corvara erhält eine besondere Auszeichnung.
0    
Anzeige