Anzeige
LPA

Sachwalter: kostenlose Grundkurse und Weiterbildungstreffen

Seit 2004 gibt es in Italien die Sachwalter als rechtliche Hilfe für Menschen, die in ihrer Selbstständigkeit ganz oder teilweise eingeschränkt sind. Wer sich ins landesweite Verzeichnis der ehrenamtlichen Sachwalter eintragen möchte, muss eine Ausbildung absolvieren. Diese bietet die Landesabteilung Soziales kostenlos an. Die nächsten Kurse finden in den kommenden Monaten statt.
Mit dem Beschluss der Landesregierung vom Dezember 2009 wurde in Südtirol das Verzeichnis der ehrenamtlichen Sachwalter eingerichtet. Es ist ein Verzeichnis von Menschen, die sich bereit erklären, eine Sachwalterschaft zu übernehmen. Der Beschluss sieht zudem eine verpflichtende ständige Weiterbildung für die Freiwilligen vor, die schon in das Verzeichnis eingeschrieben sind.Eine der Voraussetzungen, um in das Verzeichnis eingetragen zu werden, ist der Abschluss einer Grundausbildung von mindestens sechs Stunden oder eine entsprechende berufliche Ausbildung oder Tätigkeit. Die Landesabteilung Soziales sorgt daher für eine regelmäßige Aus- und Weiterbildung und hat den Verein für Sachwalterschaft beauftragt, für den Winter/Frühling 2016 fünf Grundkurse und drei Weiterbildungstreffen zur Sachwalterschaft zu organisieren. Die Kurse sind für die Interessierten kostenlos.Die Grundkurse richten sich an Menschen, die beabsichtigen, sich in das Landesverzeichnis der ehrenamtlichen Sachwalter eintragen zu lassen, sowie an alle Interessierten. Die Weiterbildungstreffen hingegen sind für bereits tätige Sachwalter verpflichtend, die bereits im Landesverzeichnis eingetragen sind.Im Frühling werden drei Grundkurse zu sechs Stunden in deutscher Sprache organisiert, und zwar am 26. und 28. Jänner in Schlanders, am 16. und 18. Februar in Meran und am 12. und 14. April in Bozen. Außerdem werden zwei Kurse in italienischer Sprache angeboten, am 23. und 25. Februar in Bozen und am 15. und 17. März in Leifers. Die Kurse finden jeweils von 16.30 bis 19.30 Uhr statt. Angeboten werden auch dreistündige Weiterbildungskurse, in deutscher Sprache am 3. Februar in Schlanders und am 23. Februar in Meran, in italienischer Sprache am 20. April in Bozen, jeweils von 16.30 bis 19.30 Uhr.Interessierte können sich mittels Einschreibeformular, das direkt im Sitz des Vereines für Sachwalterschaft in der Frontkämpferstraße 3 in Bozen aufliegt oder von der Internetadresse http://www.sostegno.bz.it/ heruntergeladen werden kann, zu den Kursen einschreiben. Das Formular kann dann beim Verein für Sachwalterschaft abgegeben oder mittels Fax an die Nummer 0471/ 273012 übermittelt werden.Es wird darauf hingewiesen, dass der Kurs nur bei Erreichen einer Mindestanzahl von fünf Teilnehmern in Schlanders und Leifers und mit einer Mindestteilnehmerzahl von sieben Personen in Bozen und Meran stattfinden kann. Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmer beträgt 20, eine Anmeldung ist bis drei Tage vor Kursbeginn möglich.Weitere Informationen erteilt der Verein für Sachwalterschaft unter der Rufnummer 0471 1886235, von Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag auch nachmittags von 14.30 bis 17.30 Uhr, oder unter der E-Mail-Adresse: info@sachwalter.bz.it LPA
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview über Rassismus

„So etwas darf es nicht geben“

Der Bozner Bapa Dame Diop kämpft seit Jahren gegen Rassismus. In Südtirol ist man im Umgang mit Minderheiten zwar geübt, dennoch wird hier gerne in Gruppen gelebt.
0    

Schiffe versenken

Ein Song zum Nachdenken: Über die Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer singt Singer-Songwriter Aaron Kerschbaumer in „Schiffe versenken“.
 | 
Bikepacking

Minimales Menschsein

Mit dem Fahrrad wollte unser Autor von Wien nach Südtirol. Das Problem dabei: Wegen Corona waren die Hotels geschlossen. Und Zelt hatte er auch keines.
0    
 | 
Diagnose POTS

Wie ich chronisch krank wurde

Unsere Autorin hatte einen ganz normalen Atemwegsinfekt. „Halb so schlimm“, dachte sie damals. Nun sitzt sie bereits seit einem Jahr im Rollstuhl.
1    
 | 
Interview über LSD und Pilze

Heilsame Trips?

Filmemacher Florian Gebauer über die therapeutische Wirkung von Psychedelika und seine eigenen Trip-Erfahrungen. Am wichtigsten, so findet Gebauer, ist das Setting.
0    
Anzeige
Anzeige