Anzeige
LPA

Euregio-Gewinnspiel: Sieger lösen Gewinn ein

Die Sieger des Euregio-Gewinnspiels, Cecilia Meggio aus dem Trentino, Caroline Marthe aus Tirol und Philipp Franceschini aus Südtirol, haben ihren Gewinn eingelöst und das vergangenen Wochenende im grenzüberschreitenden Skiparadies Reschenpass verbracht. Bei dem von der Europaregion veranstalteten Online- Gewinnspiel waren im vergangenen Jahr die schönsten Herbstbilder gesucht und gewählt worden.
Am vergangenen Wochenende haben die drei Sieger des Euregio-Gewinnspiels "Bestes Herbstfoto" ihren Gewinn eingelöst. Cecilia Meggio aus dem Trentino, Caroline Marthe aus Tirol und Philipp Franceschini aus Südtirol haben zwei Genusstage am Reschenpass verbracht und diese Zeit zum Skifahren im grenzüberschreitenden Skiparadies Reschenpass und für Wanderungen rund um den Reschensee genutzt. Vorausgegangen war ein Online-Gewinnspiel der Europaregion zur Ermittlung der schönsten Herbstfotos aus Tirol, Südtirol und Trentino. Im November 2015 hatte die Internet-Community die Gewinner-Fotos ausgewählt. Als Belohnung winkten den Siegern aus den drei Ländern samt Begleitung ein Gratis-Skiwochenende im grenzüberschreitenden Skigebiet Reschenpass zwischen Haideralm, Schöneben und Nauders samt Übernachtung im Hotel Zum Mohren in Reschen. jw
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Interview mit Jugendarbeiterin

„Jugendliche brauchen einen Ort“

Die Zeit der Isolation ist vorüber und doch ist für die Jugend nichts mehr wie vorher. Ein Gespräch mit Gabriela Messner vom Jugendzentrum Jump.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    

Blinding Lights

Cemetery Drive verwandeln den Pop-Hit „Blinding Lights“ von The Weeknd in eine Punkrock-Hymne. Das Musikvideo zum Song entstand in der Quarantäne.
 | 
Interview mit Filmemacher Lukas Pitscheider

Die letzten Österreicher

Der Grödner Lukas Pitscheider entdeckte zufällig eine fast vergessene österreichische Kolonie in der Ukraine. Daraus machte er einen preisgekrönten Film.
0    
Anzeige
Anzeige