Anzeige
LPA

Acht Stellen für Allgemeinmediziner in Südtirol besetzt

Der europaweite Mangel an Fachärztinnen und Fachärzten macht auch vor Südtirol nicht Halt – eine Situation, die auch die Allgemeinmedizin betrifft. "Umso mehr freut es uns, dass nach der Ausschreibung für Allgemeinmediziner im Oktober nun acht neue Ärzte für Allgemeinmedizin eine Stelle in Südtirol gewählt haben", unterstreicht Gesundheitslandesrätin Martha Stocker.
Zwei Mal jährlich werden in Südtirol die Stellen für Allgemeinmediziner ausgeschrieben. Nach der Ausschreibung vom Oktober hat nun die Stellenwahl stattgefunden: Acht Ärzte haben dabei in den Einzugsgebieten von Bozen, Meran-Umgebung, Brixen-Lüsen-Vahrn, Klausen-Umgebung, Bruneck-Percha-Gais, St. Lorenzen-Pfalzen-Kiens-Terenten eine Stelle gewählt und können innerhalb von 90 Tagen ein Ambulatorium für Allgemeinmedizin eröffnen. "Die gesundheitliche Versorgung der Menschen vor Ort ist eine der zentralen Säulen der Gesundheitsreform. Die Hausärzte spielen dabei eine zentrale Rolle, daher ist uns die Besetzung der Hausarztambulatorien in den Tälern und in den Dörfern ein sehr großes Anliegen", unterstreicht Gesundheitslandesrätin Stocker. Gerade in diesen Monaten arbeite man intensiv an der Ausbildung für Allgemeinmediziner, an der Stärkung der Ambulatorien für Allgemeinmedizin und an den Förderungsmöglichkeiten für junge Ärzte. „Die neuen Ärzte für Allgemeinmedizin haben die Möglichkeit“, so die Landesrätin, „diesen Wandel mit ihrem Engagement und ihren Ideen mit zu gestalten.“mp
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Interview mit Jugendarbeiterin

„Jugendliche brauchen einen Ort“

Die Zeit der Isolation ist vorüber und doch ist für die Jugend nichts mehr wie vorher. Ein Gespräch mit Gabriela Messner vom Jugendzentrum Jump.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    

Blinding Lights

Cemetery Drive verwandeln den Pop-Hit „Blinding Lights“ von The Weeknd in eine Punkrock-Hymne. Das Musikvideo zum Song entstand in der Quarantäne.
 | 
Interview mit Filmemacher Lukas Pitscheider

Die letzten Österreicher

Der Grödner Lukas Pitscheider entdeckte zufällig eine fast vergessene österreichische Kolonie in der Ukraine. Daraus machte er einen preisgekrönten Film.
0    
Anzeige
Anzeige