Anzeige
LPA

23. Jänner: Nord-Süd-Ost-Tiroler Literaturtag

Ein Nord-Süd-Ost-Tiroler Literaturtag findet am kommenden Samstag, 23. Jänner 2016, im Bozner Waltherhaus statt. Mitveranstaltet wird der Literaturtag von der Landesbibliothek "Dr. Friedrich Teßmann".
Im Rahmen des Gesamttiroler Literaturtages werden Autorinnen und Autoren aus Nord-, Süd- und Osttirol ihre Neuerscheinungen des Jahres 2015 vorstellen. Dabei wird sich Lyrisches an Erzählungen und Romane reihen. Erstmals veröffentlichte Gedichte aus dem Nachlass von Gerhard Kofler sind in einer zweisprachigen Lesung zu hören. Die Studenten Boris Matić und Matthias Vieider werden aus unveröffentlichten Werken vorlesen und über die Frage diskutieren, ob man Schriftstellerei lernen kann. Zum Abschluss heißt es "Augen zu, Ton läuft!", wenn Martin Sailer vom ORF Tirol ein neues Hörspiel zu Helene Flöss‘ Erzählung "Dürre Jahre" vorstellt.Beim Nord-Süd-Ost-Tiroler LiteraturtagSamstag, 23. Jänner 2016von 10.30 bis 19 Uhrim oberen Foyer des Bozener Waltherhausessind Christoph W. Bauer, Reinhilde Feichter, Alfred E. Mair, Brigitte Knapp, Martin Kolozs, Boris Matić, Edith Moroder, Martin Mumelter, Carolina Schutti, Matthias Vieider und Stefano Zangrando mit dabei. Für die Moderation sorgen Martin Sailer (ORF Tirol), Ferruccio Delle Cave (Südtiroler Künstlerbund), Christina Hametner und Evelin Moschèn (Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann) und Monika Obrist (Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut).jw
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Interview mit Jugendarbeiterin

„Jugendliche brauchen einen Ort“

Die Zeit der Isolation ist vorüber und doch ist für die Jugend nichts mehr wie vorher. Ein Gespräch mit Gabriela Messner vom Jugendzentrum Jump.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    

Blinding Lights

Cemetery Drive verwandeln den Pop-Hit „Blinding Lights“ von The Weeknd in eine Punkrock-Hymne. Das Musikvideo zum Song entstand in der Quarantäne.
 | 
Interview mit Filmemacher Lukas Pitscheider

Die letzten Österreicher

Der Grödner Lukas Pitscheider entdeckte zufällig eine fast vergessene österreichische Kolonie in der Ukraine. Daraus machte er einen preisgekrönten Film.
0    
Anzeige
Anzeige