Anzeige
LPA

Museum Ladin: Fest zum Jahresausklang am 30. Dezember

Das Museum Ladin Ciastel de Tor und der Tourismus- und Sportverein St. Martin in Thurn laden auch heuer wieder zur traditionellen Jahresendfeier am Mittwoch, 30. Dezember. Während des gesamten Abends kann das Museum kostenlos besucht werden.
Von 21:30 bis 24 Uhr sorgt die Gadertaler Gruppe „Da Piz a Ciantun“ im Foyer des Museum Ladin Ćiastel de Tor in St. Martin in Thurn für musikalische Unterhaltung. Um 21:30 Uhr findet zudem ein Fackelumzug auf der vom Schloss aus sichtbaren Piculin-Piste statt. Anschließend gibt es ein Feuerwerk.Während des gesamten Abends ist das Museum kostenlos zugänglich. Es vermittelt die Kultur und Geschichte der rund 30.000 Ladiner und ermöglicht einen Einblick in Geologie, Archäologie, Geschichte, Sprache, Tourismus und Kunsthandwerk der fünf ladinischen Täler.Ein kostenloser Shuttlebus verbindet zwischen 21:30 und 24 Uhr den Gasthof Post in Piculin mit dem Museum Ladin Ćiastel de Tor. Haltestellen gibt es auch bei Pradel (ex Tankstelle) und beim Gasthof Dasser im Zentrum von St. Martin in Thurn.Das Museum Ladin Ćiastel de Tor und dessen Außenstelle, das Museum Ladin Ursus ladinicus in St. Kassian können bis 9. Jänner 2016 täglich von 15 bis 19 Uhr besucht werden. Ab 11. Jänner bis Ostern sind sie hingegen jeweils donnerstags, freitags und samstags von 15 bis 19 Uhr geöffnet.Die Internetseite des Museums www.museumladin.it bietet neben allen wichtigen Informationen für einen Museumsbesuch auch eine virtuelle Museumstour.Weitere Informationen gibt es im Museum Ladin Ćiastel de Tor, Schloss Thurn, Torstraße 65, in St. Martin in Thurn sowie unter der Rufnummer: 0474 524020.SAN
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

„In vielen Sachen Schwestern“

„Das Wichtigste für uns ist es, authentisch zu sein.“ Ulli Mair und Brigitte Foppa über Frauen in der Politik, als Mobbingopfer und warum sie stärker unter Beobachtung stehen als Männer.

Vom Tunnelbau zur Gemeindegestaltung

Die junge Ingenieurin Klara Santer will nicht nur Tunnel bauen, sondern Kastelbell-Tschars auch politisch mitgestalten und ihrer Gemeinde bessere Infrastrukturen bieten.
0    
 | 
Gastbeitrag zum Verfassungsreferendum

Keine Panik

Günther Pallaver ist sich sicher: Auch nach dem Referendum wird Italien die „schönste Verfassung der Welt“ nicht verlieren, ganz gleich, wie das Ergebnis aussehen wird.
0    

Traditionen und Umweltschutz

Als Kandidat der Lega will Davide Cavallaro Salurn attraktiver machen. Mit mehr Umweltschutz, mehr Start-ups und weniger Migration. Salvini gehört für ihn zum Wahlkampf dazu.
0    

180

Um Schwierigkeiten im Beruf geht es im aktuellen Song von Tamara Rieder alias Tamira. Die Sängerin macht Popmusik mit deutschen Texten.
Anzeige
Anzeige