Anzeige
LPA

Jahreswechsel: Feuerwerke nur mit Ermächtigung und äußerster Vorsicht

In Südtirol herrscht weiter höchste Waldbrandgefahr. Für alle zum Jahreswechsel geplanten Feuerwerke braucht es eine Ermächtigung des zuständigen Bürgermeisters. LR Arnold Schuler appelliert an die Bürgermeister bei Ermächtigungen von Feuerwerken sorgfältig zu sein und an die Bürger mit Feuer und Feuerwerken mit großer Vorsicht umzugehen. Der Landesforstdienst verstärkt den Bereitschaftsdienst.
Auf Grund der extremen Trockenheit in den vergangenen Wochen herrscht in Südtirol nach wie vor höchste Waldbrandgefahr. Im Hinblick auf den Jahreswechsel weist der Landesforstdienst daher mit Nachdruck auf besondere Vorsichtsmaßnahmen hin. „Es ist ausnahmslos verboten, im Wald und in einem Sicherheitsabstand von 20 Metern Feuer anzuzünden oder brennende Zigaretten oder Zündhölzer wegzuwerfen“, sagt Florian Blaas, Direktor des Landesamt für Forstverwaltung. Feuerwerke jeglicher Art sind laut Blaas von den gebietsmäßig zuständigen Bürgermeistern zu ermächtigen.Der Landesforstdienst macht darauf aufmerksam, dass bei Schadensfällen in Folge von Bränden neben empfindlichen Verwaltungsstrafen bis zu 3000 Euro auch drastische strafrechtliche Konsequenzen entstehen. Darüber hinaus haftet jeder einzelne Verursacher eines Brandes zivilrechtlich für den entstandenen Vermögensschaden.Landesrat Arnold Schuler appelliert an die Bürgermeister bei der Ermächtigung von Feuerwerken sehr sorgfältig vorzugehen und an die Bürger mit Feuer und Feuerwerken mit großer Umsicht umzugehen.Der Landesforstdienst wird einen verstärkten Bereitschaftsdienst mit erhöhter Aufsicht durchführen.SAN
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Südtirols Wirtschaft

Das Geschäft mit dem Coronavirus

​Viele Waren auf dem europäischen Markt kommen aus China. Angesichts des Coronavirus riegelt sich das Land ab – mit Folgen für Südtirols Wirtschaft.
0    

Last Chance

Singer-Songwriter Aaron Mayr ist nach einer längeren Pause mit einem neuen Song zurück.
 | 
40 Wochen

Happy Birthday!

Herzmensch wird heute ein Jahr alt. Wie sich das Leben unserer Kolumnistin seit seiner Geburt verändert hat, erzählt sie im letzten Teil ihrer Kolumne.
0    
 | 
Volontourismus

Gut gemeint, schlecht getroffen

Wer heute in den globalen Süden fliegt, um vor Ort ein paar Wochen lang zu „helfen“, riskiert, damit mehr Schaden anzurichten als Gutes zu tun.
0    
Partner
 | 
Interview mit Schauspieler Fabian Schiffkorn

„Patriotische Weltbürger“

Mit der Habsburgermonarchie ging nicht nur ein Reich, sondern eine ganze Welt unter. Das Stück „Radetzkymarsch“ bringt diese Zeit auf die Bühne.
0    
Anzeige