Anzeige
LPA

29. Dezember: SEL übernimmt Edison-Anteile an Hydros- und SELEDISON-Werken

Neun Großkraftwerke sollen noch in diesem Jahr zur Gänze in Südtiroler Hand sein. Die entscheidende Unterschrift wird heute (29. Dezember) im Palais Widmann gesetzt. Im Sitzungssaal der Landesregierung wird im Beisein von LH Kompatscher und LR Theiner am Nachmittag die Übernahme der Edison-Beteiligung an den Hydros- und SELEDISON-Werken durch die SEL besiegelt.
Für Südtirols Energie-Autonomie dürfte der heutige Tag zum Stichtag werden. Heute Nachmittag wird in Bozen die Übernahme der Edison-Beteiligung an den Hydros- und SELEDISON-Kraftwerken durch die SEL besiegelt. Zu diesem Anlass wird Edison-Geschäftsführer Bruno Lescoeur nach Bozen kommen, der gemeinsam mit Giovanni Polonioli, Hydros- und SELEDISON-Präsident sowie SEL-Vizepräsident, den Vertrag unterzeichnen wird.Als Vertreter des Haupteigentümers Land Südtirol werden Landeshauptmann Arno Kompatscher und Energielandesrat Richard Theiner diese für Südtirols Energiepolitik wichtige Vertragsunterzeichnung am heutigen Dienstag, 29. Dezember 2015um 15 Uhrim Sitzungssaal der LandesregierungBozen, Palais Widmann, Silvius-Magnago-Platz 1 begleiten. Mit dabei sein werden zudem die Eigentümer und die Führungsspitzen der SEL sowie der neuen Energiegesellschaft Alperia, in der die SEL ab Jahresbeginn 2016 aufgeht. jw
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Better Must Come

Früher war Fabian Heidegger als Myztic Lion musikalisch unterwegs. Jetzt startet der Reggae-Sänger sein neues Projekt Seel.a.
 | 
Schauspielerin Katia Fellin

Ihre Zeit ist gekommen

Von Oberbozen ans Film-Set: Die Rittnerin Katia Fellin spielt im nächsten Tatort die Hauptrolle.
0    
 | 
He says, she says

Krisensexismus

Schwierige Zeiten legitimieren ungewöhnliche Reaktionen. Dazu gehört anscheinend auch Sexismus, denn in Zeiten von Corona erlebt er eine Blütezeit.
0    

Dieses Leben schreibt Geschichte

Die neue Single der Rockband „Stunde Null“ ist während der Ausgangssperre entstanden. Als Gastmusiker mit dabei sind unter anderem Tracy Merano, Philipp Burger oder Nicole Uibo.
 | 
Kommentar zum Ausnahmezustand

Vorbehalte eines Demokraten

Lässt sich die Pandemie noch eindämmen, ohne die Grundprinzipien einer liberalen Gesellschaft zu verletzen?
0    
Anzeige