Anzeige
Isch Gleich

Der Wissenschafts-Star

Reinhard Remfort zählt zu den bekanntesten Podcastern Deutschlands und füllt mit Physik ganze Konzerthallen. Den Podcast-Machern von Isch Gleich verrät er, wie man mit Podcasten Geld verdienen kann.

3648px-2017-12-29_Reinhard_Remfort_7952_2.jpg

Reinhard Remfort vom Wissenschaftspodcast “Methodisch inkorrekt”

Lizenz: CC by-sa (bearbeitet)
Bild: "Reinhard Remford" von Tobias Klenze

Zwischen 50.000 und 110.000 Personen hören sich die wöchentlichen Folgen des Podcasts „Methodisch inkorrekt“ an. Damit gehört der Podcast der Physiker Nicolas Wöhrl und Reinhard Remfort zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Podcasts. In den Laboren der Universität Duisburg haben sich die beiden Physiker kennengelernt und beschlossen, dass Forschung nicht ausreicht: Die Ergebnisse müssen dem breiten Publikum so erklärt werden, dass sich jeder etwas darunter vorstellen kann – auch wenn es dabei nicht immer zu hundert Prozent methodisch korrekt zugeht.

In dieser Folge von „Isch Gleich“ sprechen die Macher David und Marc mit Reinhard Remfort und interviewen somit ihr Vorbild, das Inspiration war für ihren eigenen Wissenschafts-Podcast. Remford erzählt im Gespräch nicht nur, wie er auf die Idee kam, einen Wissenschaftspodcast zu initiieren, sondern auch über sein Buch „Methodisch korrektes Biertrinken“ oder wie man mit Podcasten Geld verdienen kann. Er sagt: „Ein Podcast dauert so lange, wie es braucht, ein Thema vollständig zu besprechen – das ist der Unterschied zu einer Radiosendung. Und wenn es beispielsweise zu Brot so viel zu sagen gibt, dass wir uns vier Stunden darüber unterhalten müssen, wird der Podcast vier Stunden dauern.“

Für ihr Experiment der Woche haben sich Marc und David von Remfort inspirieren lassen – und spielen „Bierroullette“. Dabei wird eine Bierdose geschüttelt und unter die restlichen Dosen gemischt. Wer die eine Dose erwischt, bekommt eine Bierdusche ab. Der Clou: Mit einem Experiment kann man herausfinden, welche Dose die geschüttelte ist und die Dusche vermeiden. Wie das genau funktioniert, hört ihr in dieser Podcast-Folge.

 

 

Anzeige

Isch Gleich

Wissenschaft für jeden: Marc Röggla und David Gruber sprechen in ihrem Wissenschafts-Podcast Isch-Gleich über aktuelle Entwicklungen in der Forschung – im Dialekt, unterhaltsam, locker aber kontrovers. Die beiden forschen selbst: Marc Röggla beschäftigt sich mit Minderheitenforschung an der EURAC und der Astrophysiker David Gruber leitet das Naturkundemuseum Bozen. Neben der Vorstellung einer wissenschaftlichen Studie interviewen sie in jeder Folge einen Südtiroler Wissenschaftler, der aus seinem Forschungsfeld berichtet.

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Daniel Eggert

Insekten als Superfood

Sie sind proteinreich, nachhaltig und schmackhaft. Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft. Daniel Eggert will mit ihnen die Südtiroler Küche aufmischen.
0    
 | 
Kommentar zur Phase Zwei

Kein Platz für Kinder

Unsere Autorin ist zurzeit nicht nur als Forscherin und Uni-Dozentin gefragt, sondern vor allem als Mutter. Dadurch sieht sie, wer in dieser Krise zurückgelassen wird: Kinder.
1    
Aktion #GebtUnsEineStimme

Ein etwas anderes Muttertagsgedicht

Mehr Rücksicht auf Frauen und Familien im Kampf gegen die Folgen von Corona, das fordern Teilnehmer der Aktion #GebtUnsEineStimme. Mit dabei: Zwei Poetry Slammerinnen und ihr etwas anderes Muttertagsgedicht.
 | 
Kommentar zum Europatag

Götterfunken und Rape Culture

Heute ist Europatag. Wir wissen alle, was Europa ist. Aber wissen wir auch, wer Europa war? Und was ihr widerfahren ist?
0    

Namenlose

Wachrütteln will Singer-Songwriter Dominik Plangger mit seinem neuen Song. „Namenlose“ erinnert an das Leid der Menschen, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben ihre Heimat verlassen.
Anzeige