Anzeige

Die Gewerkschafterin

Cornelia Brugger über ihre Kandidatur für den italienischen Partito Democratico, Dolce Vita oder Tiroler Bodenständigkeit und den Wahlkampf.

Bis vor kurzem war Cornelia Brugger Generalsekretärin der Gewerkschaft für Öffentlich Bedienstete im AGB/CGIL, jetzt kandidiert sie für den Partito Democratico/Demokratische Partei (PD). Mit Brugger will sich die italienische Partei öffnen und auch deutschsprachige Wähler von ihrem Programm überzeugen. Die Landtagskandidatin ist ausgebildete Kindergärtnerin und leidenschaftliche Theaterschauspielerin.

Fotos: Michael Pezzei
Fragen: Judith Dietl

Pssst!

Die Welt ist schon laut genug, warum also nicht mal die Stille genießen? Das Interview ohne Worte sagt nichts und drückt doch so vieles aus.  

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Anzeige