Wir könnten den Ball(on) auch mal flachhalten, meint unsere Autorin.

Bild: KD/unsplash