Anzeige

Die Grillsaison ist eröffnet

Endlich sommerliche Temperaturen und lange Abende, aber es kommt immer nur das Gleiche auf den Grill? Die Männer im Glutrausch zeigen in ihrem Buch außergewöhnliche, einfache Rezepte und Tipps für den Grill – wie den rauchigen MiG-Burger.

Zutaten für 4 Burger oder 8 Miniburger:

500 g Rindsfaschiertes (ideal: Schulter und Brust gemischt mit 20 % Fettanteil)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
8 Scheiben Bacon
4 oder 8 Buns
Tatarensoße
etwas Blaukraut, in Streifen geschnitten
Tomaten, grün und in dünne Scheiben geschnitten (Die grünen Tomatensorten Aunt Ruby’s German Green oder Cherokee Green passen perfekt in den Burger!)

Zubereitung:

1. Würze das Faschierte nach Belieben und forme Kugeln zu ca. 125 g. Wir verwenden hierfür Salz und Pfeffer. Achte aber darauf, es nicht zu stark zu würzen, weil der Bacon auch Würze verleiht.

2. Gib einen Tropfen Öl in die Hamburgerpresse und presse die Patties (Laibchen). Falls du keine Presse hast, forme die Patties mit der Hand und drücke mit dem Löffel eine Kuhle in die Mitte.

3. Bereite den Grill für direkte Hitze auf ca. 250 °C vor.

4. Grille die Patties auf beiden Seiten scharf an, aber achte darauf, dass die Kerntemperatur bei 54 °C bleibt.

5. Grille den Bacon und röste die beiden Hälften des Bun an.

6. Bestreiche die Unterseite des Bun mit Soße und gib das Blaukraut darauf.

7. Dann kommen das Patty, die Tomate und der Bacon darauf.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Männer im Glutrausch“.

Drei fanatische Griller aus den Bergen: Capano, Gutweniger und Leitner.

Bild: Raetia, Gerd Eder

Wer sind die Männer im Glutrausch?
Die MiG sind fanatische Griller aus den Bergen: Michele Capano, Haymo Gutweniger und Myrko Leitner. Die drei grillen zwar nicht hauptberuflich, aber es ist zu ihrer Berufung geworden. Sie geben Grillseminare und veranstalten Großevents für BBQ-Fans.

Zum Buch:
Capano | Gutweniger | Leitner
Männer im Glutrausch
Alpines Grillen & BBQ
Edition Raetia 2018
Hardcover mit Rauchgeruch
ISBN: 978-88-7283-626-2

Bild: Edition Raetia
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Eltern-Protest gegen ungesunde Jause

Plastik und Zucker zur Jause

An den Grundschulen wird die sogenannte „Gesunde Jause“ an die Kinder verteilt. Mütter sehen dahinter eine reine Marketingaktion, die kiloweise Plastikmüll mit sich bringt.
0    
 | 
Pestizide auf Spielplätzen

Spielen im Giftnebel

Südtirols Spielplätze sind mit Pestiziden kontaminiert. Das zeigt eine wissenschaftliche Studie. International finden ihre Ergebnisse Beachtung, in Südtirol aber nimmt die Politik kaum Notiz davon.
0    

Here We Come Again

Shanti Powa sind zurück – mit einem neuen Song und einem Video, das zusammen mit der Musikkapelle Zwölfmalgreien entstanden ist.
 | 
Interview mit Thomas Aichner

„Sonst riskieren wir Massentourismus“

Wie viele Besucher verträgt Südtirol? Der frühere IDM-Marketingchef kritisiert den Status Quo und fordert eine offene Diskussion.
0    

Hundert und Zehn

Anna Huber wurde 1919 geboren und ist zehnmal so alt wie ihre Nachbarin Hannah Gschnitzer. In Thuins bei Sterzing traf zebra. die beiden zum Gespräch und fand heraus: Sie haben einiges gemeinsam.
0    
Anzeige